© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Cool Down and Warm Up

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   11/2/2017, 15:11

Yorelias musste sich zusammenreißen, musste fast schon an Anderes denken, nur um sich dem Gefühl nicht ganz hinzugeben – das wäre wahrscheinlich ein sehr kurzer Abend geworden, dachte er sich, doch sofort waren seine Gedanken wieder verscheucht, als sie aufhörte ihn mit ihren Lippen zu verwöhnen. Er blickte hinab, sah wie sie auf ihn zu kam, auf allen Vieren zu ihm kriechend, ganz nahe über seinem Körper, sodass sogar ihre Brüste seine Brust streifte und er das Gefühl einfach genießen konnte. Dann war sie plötzlich über ihm. Ihr perfekt geformtes Gesicht blickte ihn an und er sah in ihr ebenfalls das Verlangen, was in ihm war. Auch sie wollte mehr, wollte den Abend genießen, wollte sich fallen lassen und die schönen Gefühle auskosten, die sie sich gegenseitig geben konnten. Je höher sie kam, je näher sie seinem Gesicht kam, desto eindringlicher wurden seine Berührungen. Erst streichelte er über ihren Bauch, doch sie kam näher und er war plötzlich wieder zwischen der feuchten, mittlerweile heißen Stelle ihrer Schenkel angekommen. Er hätte der Erste sein sollen?
„Bin ich denn der Erste?“, fragte er und die Vorstellung war irgendwie... seltsam. E-Ghosts waren sowieso seltsam. So viele Erfahrungen sammelten sie und nichts davon haben sie wirklich getan. Jetzt konnte er etwas besser nachvollziehen, warum Raven war, wie sie eben war und wollte ihr zumindest etwas mehr bieten – und ließ seinen Finger in sie eindringen, während sie ihn küsste und ihre Lippen wieder Spielchen mit ihm spielten, die ihn umso mehr anmachten – was sie sicher spüren konnte, als ihre Hand wieder zwischen seine Beine wanderte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   11/2/2017, 19:04

Raven spürte, wie auch seine Hände zu wandern begannen und sich voran beziehungsweise hinab tasteten zwischen ihre Beine, wo sie seine Finger fühlen konnte. Sie konnte das leichte Pulsieren fühlen, dort wo seine Finger sie berührten. Sie war feucht, auch das konnte sie spüren, als seine Finger so mühelos in sie eindrangen. Nur seine Frage beziehungsweise die Antwort auf diese Frage lenkte sie kurz ab und sie löste sich von ihm.
„Wäre das denn so schlimm, wenn du der Erste wärst? Zumindest mit diesem Körper?“ Auch wenn dieser Körper unerfahren war und sie sich früher als Teenager nie so viel aus sexuellen Erfahrungen gemacht hatte, konnte man sie dennoch nicht als Jungfrau bezeichnen. Wenn sie allein schon an die Dinge dachte, die sie in der Matrix angestellt hatte...
„Natürlich nur, wenn es nicht zu viel verlangt ist...“, schmunzelte sie, während ihre Finger noch immer an ihm auf und ab glitten und sie seine Finger in sich spürte. Vermutlich glaubte er ihr nicht, dass sie so abstinent war. Oder einfach nur desinteressiert an Menschen und Sex. Zumindest an den meisten. Damit ließ sie kurz von ihm ab und setzte sich auf, sodass sie seine Finger nur noch tiefer in sich spüren konnte.
„Gibt es denn etwas, dass du mir zeigen möchtest, nach den 580 Jahren an Erfahrung?“, neckte sie ihn und strich einfach nur mit ihren Händen über seine Brust hinauf. Vermutlich war für sie alles irgendwie neu und nichts unbekannt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   11/2/2017, 19:19

Es schien fast so, als sei er der Erste. Zumindest war es für Raven anscheinend ein ernst zu nehmendes Thema, wenn sie so viel darüber redete während er erst mit einem Finger, dann mit einem zweiten in ihr war. Aber sie ließ zumindest heraus hören, dass sie in der Matrix offenbar aktiv gewesen war. Und davor? Sie war damals jung gewesen, als sie zum E-Ghost wurde! Es wäre aber dennoch möglich, dass sie keine Jungfrau mehr war. Bei ihrer Begabung allerdings war es strittig, ob sie Zeit für Sex hatte und nicht ihre ganze Zeit ihrem Hacker-Dasein gewidmet hatte.
„Zu viel verlangt? Ich fühle mich geehrt diesen Körper mit dir zusammen zu erforschen.“, grinste er und stöhnte kurz auf, als sie sich aufsetzte und ihn plötzlich mit noch mehr Gefühl anfasste. Dann legte sie jedoch ihre Finger auf seine Brust und streichelte darüber, während er immer noch mit seinen Fingern in ihr war.
„Ich muss dich wegen meiner jahrhundertelanger Erfahrung leider enttäuschen. Sex wird schnell langweilig, wenn man ihn mit den falschen Personen hat und da helfen die besten Tricks nicht... aber für den Anfang könnten wir ja einfach ganz vorne anfangen...“, sagte er nur und glitt langsam aus ihr hinaus, um beide Hände zur Verfügung zu haben, die er dann auf ihre Hüften legte, um sie weiter zu sich zu ziehen, sodass sie sanft und warm mit ihrer feuchten Schenkelmitte sein Glied berührte und mit leichten Bewegungen darüber rieb – immer ganz nahe davor, dass er in sie drang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   12/2/2017, 21:04

Raven musste schmunzeln bei seiner Aussage, dass er ihr sie enttäuschen musste mit seiner Erfahrung. Sie vermutete, dass er einmal mehr bescheidener war, als er zugab. Da gab es noch so viele Dinge, die sie nicht wusste und die er noch nicht wusste. Aber für den Moment ließ sie es dabei bewenden, sonst konnten sie diese Unterhaltung noch ewig ausdehnen und unnötig viele Worte verschwenden, auch wenn sie gestehen musste, dass sie ihren ständigen Schlagabtausch genoss und dass es vermutlich dieser war, der ihn so interessant und sie so anmachte. Sie ließ ihn einfach nur gewähren, ließ seine Hände zu ihren Hüften wandern, wartete ab, als er sie umfasste und leicht zu sich nach vorn zog und wieder etwas von sich schon. Sie verstand den Rhythmus instinktiv. Es war ähnliche der pulsierenden Emanation an Energie, die durch die Matrix floss und alles erfasste und auf Wogen und Wellen rasend schnell davon trug, nur dass das hier nicht rasend schnell war, sondern das Gegenteil davon. Langsam und warm und weich. Auch wenn sie andere Dinge nicht so weich zwischen ihren Beinen spüren konnte. Sie schloss die Augen, während sie sich noch auf seine Brust stützte, um das Gleichgewicht zu halten. Und konnte spüren, wie er drauf und dran war in sie einzudringen, es dann aber doch nicht tat. Früher wäre sie ungeduldig gewesen, hätte gedrängt, aber im Moment beließ sie es dabei und genoss die Impressionen um sich herum. Das leiser Wummern der Musik, die Wärme um sich, unter sich. Das schummrige Licht vor sich und hinter sich, das nur sanfte weiche Schatten warf. Sie ließ sich regelrecht davon einlullen, so wie wenn sie in ihrem eigenen Matrix-Cube war. Nur dass sie hier nicht allein war und ganz andere Dinge tat als sich nach innen zu kehren. Sie nahm also seinen Rhythmus auf uns rieb ihre Hüften mit mehr Nachdruck über seine Hüften, ließ ihre Hände nach vorn wandern und sich ganz langsam nach vorn sinken auf seine Brust, bis die halb auf ihm lag und halb über ihm schwebte. Sie konnte seinen Atem spüren, konnte spüren wie ihre Haare sein Gesicht streiften, als sie sich nach vorn beugte und eine ihrer Hände dicht über seine Kehlte hinauf über seine Wange, die Schläfe in sein nasses Haar wanderte und sich darin vergrub. Ihre Lippen streiften seine kurz, ohne jedoch darauf zu verweilen. Als sie die Augen öffnete, um ihn anzuschauen, kribbelte es in ihrem Magen und fühlte sich zugleich flau an, wie bei einem Taumelflug einer MiG-67. Manche Dinge verlernte man wohl nie..., dachte sie sich mit einem Schmunzeln und beobachtete ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   12/2/2017, 21:53

Yorelias spürte mittlerweile wie sie sich an diese Position gewöhnt hatte und wie ihre Bewegungen immer flüssiger oder feuchter wurden. Schließlich legte sie sich sogar auf ihn, küsste ihn fast und wollte ihn einfach nur berühren. Yorelias allerdings hatte anderes mit ihr vor, denn er seinerseits merkte, wie er ungeduldiger wurde und mehr wollte. Er wollte in ihr sein, tief in sie dringen, spüren wie ihr neuer Körper darauf reagierte, wollte wissen, wie es sich für sie und den Körper anfühlte das erste Mal jemanden tief in sich zu haben. Wieder machte ihn die Vorstellung dessen einfach nur noch mehr an und so legte er seine Arme um sie, fast schon um sie festzuhalten, um sie vor einer möglichen Flucht zu hindern und drückte sie an sich, schaute ihr in die Augen, während sein Körper die Bewegungen übernahm, die er wollte – instinktiv. Sanft schob er sie hinab und ganz langsam, fast schon schmerzhaft langsam für ihn, ließ er sich zwischen ihre Schenkel gleiten, ging ganz langsam tiefer, noch tiefer. Sein Blick verriet ihr, dass er es leidenschaftlich genoss, sie immer weiter zu schieben, das Gefühl auszukosten, so langsam das erste Mal in diesen Körper einzudringen... oder war es das erste Mal? Wieder kamen in ihm Bilder hoch aus jener Nacht, an die sie sich nicht wirklich erinnern konnten und er meinte in Gedanken das, was er jetzt spürte, nachzuempfinden. Doch das hinderte ihn nicht daran aufzuhören, sondern nur noch mehr zu tun, schneller zu werden. Seine Hüfte presste sich gegen ihre, um noch einige Millimeter weiter zu kommen und er stöhnte schließlich dabei auf, wollte noch mehr, ließ sie los aus seinem umklammernden Griff, um ihre Hüfte wieder zu ergreifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   12/2/2017, 22:21

Vielleicht war es genau die falsche Position oder doch die richtige, fragte sie sich, als er sie festhielt und sie zugleich hinab schob. Langsam spürte sie ihn in sich eindringen und ließ sich für einen Moment fast schon fallen. Ließ los, versuchte sich zu entspannen, versuchte ihm die Führung zu überlassen. Seine Hüften stemmten sich ihr entgegen, bis sie ihn tief in sich spürte und leise seufzte. Erst da öffnete sie die Augen und erkannte, dass er sie die ganze Zeit angeschaut hatte, ihren Blick gesucht hatte. Seine Hände ließen sie los, lockerten den Griff, nur um wieder ihre Hüften festzuhalten und ihr wieder diesen Rhythmus vorzugeben und sie zugleich fest auf ihn zu drücken. Es war ein befremdliches Gefühl, aber zugleich auch ein schönes. Für kurze Zeit ließ sie ihn gewähren und schwebte noch einige Zeit auf ihre Arme aufgestützt über ihm, während er sie festhielt. Sie genoss dieses Gefühl, das auch im sichtliche Befriedigung bereitete. Er wurde schneller und tiefer, forscher, fordernder und der Funke sprang auch auf sie über. Es machte sie scheinbar an, dass es ihm gefiel, was er tat.
Schließlich aber setzte sie sich auf, bis sie zuerst rittlings auf ihm saß und ihn dazu zwang inne zu halten. Ihre Hände wanderten zu seinen Händen, strichen über seine Unterarme, seine Ellenbogen, seine Oberarme hinauf und umfassten ihn fest und bestimmt. Mit dieser Geste und einigem Nachdruck zog sie ihn zu sich, sodass er sich ebenfalls aufsetzen musste. Sie schlang ihre Arme Halt suchend um seine Schultern und zog sich kurz an ihm hoch. Ihre Beine wanderten nach vorn, sodass sie sich schließlich um ihn - um seine Hüften - legen konnten und ihr Gewicht nun auf ihn lastete. Sie spürte Yorelias nur noch tiefer in sich, während sie sich an ihn presste und ihre Hände in seinen Haaren vergrub. Sie musste sich nicht einmal mehr vorbeugen, um ihn zu küssen, sondern war auf selber Höhe mit seinen Lippen. Ihr Herz klopfte bis zum Hals und sie konnte das Brennen seiner Haut auf ihren Brüsten fühlen, die sich gegen ihn pressten, als sie ihn so umklammernd auf ihm saß. Freiwillig gab sie einen Teil ihrer Führung, ihrer Bewegungsfreiheit auf, um ihn festhalten zu können und ihm noch näher zu sein. Sie schloss die Augen und küsste ihn nur noch hektisch und atemlos, während ihre Hände ihn noch näher zogen. Sie spürte, wie sie noch enger wurde oder er größer? Alles war verwirrend und zugleich auch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   12/2/2017, 23:02

Yorelias hatte nicht gedacht, dass Raven ihn noch tiefer in sich eindringen lassen konnte, doch nachdem sie einige, viel zu kurze Momente die Stellung ausprobiert hatten, wo er mit seinen Hüften die Kontrolle über die Tiefe und Schnelligkeit hatte, lehrte sie ihm plötzlich, dass sie bereit war ihn noch tiefer zu spüren. Sie änderte die Position, saß auf ihm, ritt ihn und ließ ihn mit rhythmischen, kreisenden Bewegungen noch steifer werden, wenn das denn möglich war.
Doch das war gar nicht die Position, die sie haben wollte und so änderte sie sie nochmals, was Yorelias nun vollends verwirrte, ihm aber gefiel. Er schmunzelte und war gespannt, was sie von ihm wollte – was konnte denn noch schöner sein, als so tief in ihr zu sein, zu spüren wie sich ihr Körper unter ihm anspannte? Dann bedeutete sie ihn, sich aufzusetzen und er ahnte schon was sie wollte. Anscheinend war ihr Körper was den Sex anging doch auf Einiges gefasst, oder waren sie einfach nur so angemacht von der Situation, er so steif und sie so feucht, dass die Position einfach nichts mehr ausmachte? Sie legte seine Beine um ihn, saß auf ihm und er spürte, als sie anfing ihn zu küssen, dass er noch härter wurde, fast schon so, als würde er kommen – doch er zögerte es hinaus, wollte nicht. Er wollte sie weiter küssen, ihre Brüste anfassen, sie dort mit leicht zwickenden Berührungen necken, sie dazu bringen ebenfalls zu kommen. Schließlich erreichten sie die Position. Sie saß auf ihm, fast auf seinem Schoß, er kreiste mit seinen Hüften, sie drückte sich gegen ihn und er spürte fast schon, wie es tiefer nicht mehr ging. Auch ein so verbesserter Labor-Körper stieß eben an seine Grenzen. Interessant für ihn war jetzt nur: konnte sie kommen? Konnte er sie zum Orgasmus bringen? Was wollte sie noch tun? Oder wollte sie, dass er kam? Seine Bewegungen wurden nun ungeduldiger, so wie ihre Küsse. Er stieß schon fast zu, soweit es seine Hüften zuließen und der Winkel, der die Bewegung einschränkte. Aber Raven tat auch das Ihre dazu und würde hoffentlich merken, wie nah er dabei war, tief in ihr zu kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   12/2/2017, 23:25

Raven stellte zufrieden fest, dass sich Yorelias fügte und sich mühelos von ihr in die Stellung ziehen ließ, sich mitreißen ließ, die Führung übernahm, wie seine Bewegungen immer härter und tiefer wurden, sie ihr Körper von den Erschütterungen erfasst wurde, sodass sie ihren Kuss unterbrechen musste. Auch ihr genetisch aufgemotzter Körper kam an seine Grenzen und sie war feucht, nass, geschwitzt, atemlos. Zuerst wusste sie es nicht, stellte dann aber fest, dass sie es war, die zitterte, dass sich ihre Knöchel angespannt hinter seinem Rücken in die weiche Matratze bohrten. Sie ließ eine Hand hinab wanderten zwischen sie, wohl eher zwischen ihre Beine, wo sie zuerst auf ihn traf, hart und heiß und sich dann voran tastete zu ihrer feuchten Mitte. Es dauerte ein Paar Momente, bis sie sich zurecht gefunden hatte, den richtigen Rhythmus gefunden hatte. Aber alles spielte zusammen: er hart und tief, fest in ihr, ihre Finger, die Dinge mit sich selbst taten. Sie klammerte sich fest an Yorelias mit einer Hand, zog sich regelrecht an ihm hoch und krallte ihr Finger in seine Schulter, vergrub ihr Gesicht an seinem Hals, als sie spürte wie sich alles in ihr anspannte, wie sich alles um ihn herum anspannte und das Zittern immer stärker wurde. Ihr Körper verkrampfte sich regelrecht und sie verlor die Realität für den Moment aus den Augen, als eine Woge der Hitze sie überrollte und zugleich alles betäubte.
Sie bekam gar nicht mit, dass ein lautes Zischen durch die Leitungen ging, dass die Musik plötzlich verstummte und die gedämpften Lichter in der Küche und im Wohnbereich zuerst ein unzufriedenes Zischen von sich gaben und dann plötzlich erloschen. Nur noch die Lichter der Stadt erhellten die Wohnung. Sie bemerkte erst gar nicht, wie sie zum Teil in die Matrix abdriftete, um sich vor der Intensität dieses Gefühls zu retten, und dadurch die Schaltkreise der Wohnung mit einer plötzlichen Entladung an Energie überforderte und durchbrennen ließ.
Um einen leisen Aufschrei zu unterdrücken, biss sie in seine Hals, als alles um sie herum still und dunkel wurde und ihr Körper zugleich den Höhepunkt erreichte. Sie war wie berauscht von dem Gefühl und bemerkte gar nicht, wie fest sich ihre Finger und ihre Zähne in seine Haut gruben, als sie kam und dennoch weitermachen konnte. Das Gefühl ihn in sich zu spüren, die Enge, die Hitze wollten einfach nicht nachlassen und sie schloss sich immer wieder pulsierend um ihn und nahm ihrerseits unbewusst wieder einen leichten Rhythmus auf, so gut es diese Position eben erlaubte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   18/2/2017, 22:59

Was in diesem Moment genau passierte, konnte Yorelias nicht sagen. Er spürte noch kurz bevor, dass Ravens Rythmus von gleichmäßig zu ungestüm ungleichmäßig gewechselt hatte und sie plötzlich noch ein bisschen enger wurde, sodass Yorelias sich in dem Moment davor nur dachte, dass er nun kommen musste. Doch dann war es, als würde die gesamte Wohnung plötzlich zum Leben erweckt werden und von einem Augenblick zum nächsten wieder aus dieser Welt scheiden. Die Lichter gingen aus, die Musik, Lüftungen, selbst die Drohnen konnte er nicht mehr ausmachen. Es war, als habe alles, was mit der Matrix irgendwie verbunden war – und das war in den 70ern so ziemlich alles – den Geist aufgegeben. Nun ja, wenn er die Zeichen richtig deutete, waren die Geräte für einen Moment belebter als je zuvor, denn Raven driftete in ihre sicheren Gefilde ab. Anscheinend hatte sie das Bedürfnis sich zurück zu ziehen. Aber nur für einen Moment. Ein Moment, in dem Yorelias spürte, wie ihr Körper den Höhepunkt erreichte und sich Ravens Finger in seinen Rücken krallten, um blutige Abdrücke zu hinterlassen. In seinem Hals würde ebenfalls ein schöner Fleck sein, der an eine Mischung aus Teenie-Liebschaft und den Biss eines hungrigen Kannibalen erinnerte. Trotzdem liebte er genau diesen Moment und wollte ihn gegen nichts eintauschen. Er löste sich ein wenig von ihr, um sie besser anschauen zu können. Raven war inzwischen wieder in ihrem Körper und hatte den Rythmus wieder langsam aufgenommen. Doch er selber war zu abgelenkt, zu... überrascht und das sehr positiv.
„Das... war schön.“, flüsterte er leise und verlagerte das Gewicht ein wenig, um eine Hand frei zu haben, mit der er ihr über das Gesicht streichelte, während sein Gesicht einen leicht abwesenden Schlafzimmerblick aufwies, der sein Wohlbefinden ausdrückte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   18/2/2017, 23:46

Als sie von Yorelias etwas abließ, merkte sie, dass auch er sich leicht zurück neigte, um die besser betrachten zu können. Seine Hand strich über ihre Wange und sie schmiegte sich in seine Handfläche, während sie ihn ihrerseits betrachtete und ihr sein Blick nicht entging. Bei seinen Worten musste sie allerdings schmunzeln.
„War?“, fragte sie leise. Dabei entging ihr nicht, dass sie wohl aus Versehen einige seiner Geräte gegrillt hatte. Sie schaute Yorelias fast schon etwas beschämt an, wobei sie sich im Grunde nicht im Geringsten dafür schämen musste. Nur hatte wohl keiner mit einer so heftigen und plötzlichen Reaktion gerechnet. Wie zum Nachdruck ihrer Frage nahm sie wieder einen langsamen und gleichmäßigen Rhythmus auf und bewegte ihr Becken leicht auf und ab, da sie ihn noch immer in sich spüren konnte und nun deutlich fühlte wie feucht sie war. Nun fühlte sich jeder Millimeter, den er in ihr war, noch intensiver an. Mit dem „war“ wollte sie sich noch nicht zufrieden geben.
„War das denn alles?“, fragte sie ihn neckisch und ließ ihren Blick wandern und sah erst in diesem Moment die rote, schimmernde Stelle an seinem Hals. Ihr Blick wechselte kurz von dem noch heiteren Schmunzeln zu etwas Ähnlichem wie Besorgnis, dann beugte sie sich allerdings vor und legte zunächst vorsichtig ihre Lippen auf die blutende Stelle an seinem Hals. Dann leckte sie sachte mit der Zunge über die wunde Stelle und schmeckte Blut. Behutsam leckte und küsste sie die Stelle, bis sie kein Blut mehr schmecken konnte und ging dazu über ihn zu küssen, zuerst diese Stelle und dann weiter an seinem Hals hinauf bis zu seinem Ohr, sodass sie währenddessen ihre Wange an seine schmiegte und spürte, dass auch ihm warm sein musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cool Down and Warm Up   

Nach oben Nach unten
 
Cool Down and Warm Up
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: Third Run: Tír na nÓg - Shore of eternal youth-
Gehe zu: