© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Home sweet home

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   18/4/2015, 19:18

„Also... wenn ich das richtig verstehe ist wohl „Misstrauen“ das falsche Wort. Habe ich recht Miss Raven? Es sollte heißen, dass Sie mir einfach nicht vertrauen.“, meinte er in einem zusammenfassenden Tonfall, als würde er den Buchrücken vorlesen.
„Ich könnte schließlich der Verräter in den eigenen Reihen sein. Derjenige, der nur auf den richtigen Moment wartet, um einen Shapeshifter zu fassen, einen E-Ghost.“ Seine Stimme wurde nun ebenfalls leiser und er machte keine Anstalt sich von ihr zu lösen, sondern blieb ebenfalls nah bei ihr, sodass er ihr fast ins Ohr flüsterte. Hätte sie die Fähigkeit dazu gehabt, die Aura in der Astralebene zu lesen, würde sie nun merken, wie alle schillernde Farbe von ihm wich, die die warmen Emotionen beschrieben und nur noch das Dunkle zurück blieb.
„Wyatt und Alec? Ihr Vertrauen zu gewinnen war einfach. Aber sie sind schließlich auch nichts besonderes. Ein Mensch, ein Elf. Kein großer Verlust. Aber zwei solch seltene Exemplare wie Sie, Miss Raven, und die kleine Katze... oh ja, da würde man gute Preise bei den richtigen Leuten erzielen. Aber auch bei Denahi war es zu einfach. Sie hat einen Mentor gebraucht, jemanden der sie führt, dem sie nun vertraut. Das habe ich wohl geschafft. Ich könnte sie überall hin führen, auch in ihr Verderben. Nur bei Ihnen, Miss Raven, hat es gedauert und immer noch sind Sie misstrauisch. Aber dafür gibt es ja andere Methoden - Wyatt schläft, Alec schläft, die beiden würden nicht einmal merken, dass sie tot sind, Denahi würde mir danach folgen und Sie, Miss Raven würde ich mit Leichtigkeit genau jetzt bewusstlos schlagen und endlich dieses wochenlange Geplänkel beenden.“ Diese Vorstellung von seinem Verrat hatte er ihr so beschrieben, dass seine Aura sogar in der normalen Welt Gestalt angenommen hatte und die Temperatur des Raumes gesenkt hatte. Er mochte es, wenn auch er einmal mit seiner arkanen Macht spielen konnte. Dabei war er noch etwas näher gekommen, sodass er nun ihre Knie berührte, doch dann wich er mit seinem Gesicht von ihrem zurück und blieb in einigen Zentimetern Entfernung vor ihrem Gesicht, um es zu mustern. Erst jetzt wurden seine dunkler wirkenden Augen wieder heller und ein leises Schmunzelnd huschte über seine harten Gesichtszüge.
„Miss Raven, Sie haben nun die Wahl zu entscheiden, mich aus der Gruppe zu werfen, um dieses Risiko auszuschließen oder mir Ihr Vertrauen zu schenken, da es für derlei Verrat, wenn Sie sich vielleicht erinnern mögen, in die letzten Wochen schon oft die Gelegenheit gab. Meine Ziele, meine Motive, meine Vergangenheit, bleiben mein. Nur die Gegenwart gehört Ihnen, denn als Anführerin dieser Gruppe schenke ich Ihnen mein Vertrauen. Und sollte der morgige Tag zu Ende gehen, ohne dass jemand von uns von dieser Welt scheidet, so machen Sie ihrem Ruf als gute Anführerin alle Ehre. Es hängt nur von ihrer Entscheidung ab. Die sie heute fällen müssen. Denn ein Mann weniger am morgigen Tag würde sicher über den Erfolg der Mission entscheiden.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   18/4/2015, 19:48

Raven verharrte regungslos, auch als Yorelias ihr noch näher kam und sich ein Gesichtsausdruck verhärtete. Sie legte lediglich ihren Kopf leicht zur Seite. Aber je näher er ihr kam, desto kälter wurde es. Eiskalt. Sowohl seine Worte, als auch seine Nähe. Unwillkürlich schauderte. Eine Gänsehaut rann über ihre wenig bedeckten Arme und den Bauch. In ihrer Wirbelsäule spürte sie diesen Schauer, der sich durch alle ihre Gliedmaßen fortsetzte und sie faszinierte. Sie konnte es nicht sehen, nicht wirklich fassen, sondern nur erahnen und war sicherlich noch sehr, sehr weit davon entfernt auch nur annähernd zu erahnen, zu was dieser Elf fähig war. Sie spürte seine Worte auf ihrer Haut als kalten Hauch, als er sprach und hielt regelrecht die Luft an. Aber Angst war ihr in diesem Moment fremd, auch wenn ihr Körper wie elektrisiert war. Und da Yorelias die Entfernung zwischen ihnen überbrückt hatte und ihre Beine ihn nun streiften, verlor sie die Scheu, wie sie bereits zuvor bei ihm getan hatte. Sie wusste auch nicht wirklich, was sie dazu trieb, aber sie streckte ihre Finger nach ihm aus. Überbrückte die letzte Distanz zwischen ihnen, da er ihr so nahe war. Ihre Finger legten sich zärtlich auf seine Wange und sie strich mit dem Daumen über seine alterslose Haut, ließ ungeniert ihre Finger weiterwandern über die Seite seines Halses, über seine Brust, da sie im Moment auf Augenhöhe zu ihm war. Dann beugte sie sich die letzten Zentimeter zu ihm herüber, sodass ihre Wange fast die seine streifte und flüsterte ihm dann etwas zu.
„Ich habe mich bereits vor einiger Zeit entschieden. Nur manchmal gibst du dich alles andere als vertrauenswürdig. Dann ist es schwer zu entscheiden, ob man sich den Freund oder Feind ins Bett holt...“, hauchte sie. „Metaphorisch versteht sich...“, setzte sie hinzu und konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen. Als sie wieder etwas Abstand zwischen sie brachte, indem sie sich wieder gerade hinsetzte, schwand das Grinsen und ein Versprechen lag in ihrer Stimme.
„Morgen wird niemand von dieser Welt scheiden. Nicht so lange ich etwas zu entscheiden habe.“


Zuletzt von Raven am 19/4/2015, 16:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   18/4/2015, 22:16


Yorelias nickte. Sein Blick verharrte immer noch auf ihr. Er versuchte herauszufinden, was sie dachte, wie sie fühlte und kam zu dem Schluss, dass obwohl sie gesagt hatte, dass es kein Spiel war, diese Sache zwischen ihnen wohl sehr eines für sie war. Er musste schmunzeln und ließ dabei kaum merklich den Abstand zwischen ihnen wieder etwas größer werden. Es war wohl alles gesagt an diesem Abend, was von Wichtigkeit war und so sollten sie nun beide schlafen gehen, dachte er sich, auch wenn er viel zu... aufgeregt war? War das das richtige Wort? Er mochte dieses Spiel mit dem E-Ghost. Mal waren sie Feind, mal Freund, aber das machte wohl ihre gesamte Beziehung aus. Wenn sie nicht über seine Vertrauenswürdigkeit streiten würden, wären wohl ganz andere Dinge an der Tagesordnung, an die sich Yorelias nun erinnerte, als sie so nah bei ihm war und ihre Hände auf seinem Körper gelegen hatten.
„Sehen Sie, Miss Raven. Ich wusste, dass Sie ihre Wahl bereits getroffen haben. Ihnen muss doch schon aufgefallen sein, dass es ab und zu „kleine“ Unterschiede gibt, wie ich mich gebe und wie ich auf andere wirke. Also hoffe ich, dass Sie nun für heute akzeptieren, dass wenn sie sich jemanden ins Bett holen, es nicht der Feind ist.“, sagte er mit einem Lächeln auf den Lippen, was so gar nicht zu dem kalten Verhalten von gerade eben passte.
„Metaphorisch versteht sich.“, fügte er dann noch etwas breiter grinsend hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   19/4/2015, 16:05

Die Kälte war langsam gewichen und auch diese unheilvolle Emanation, die Yorelias verströmt hatte, ebbte ab. Raven erwiderte nur seinen Blick scheinbar reglos, während Yorelias Züge wieder weicher wurden, amüsierter. Aber etwas lenkte sie ab. Noch immer. Dieses merkwürdige Gefühl, dass er in ihr ausgelöst hatte, wollte einfach nicht weichen. Dieses Schaudern steckte ihr noch immer in den Knochen, aber auf eine keinesfalls unangenehme Art. Dazu breitete sich eine bleierne Müdigkeit, Resignation... vielleicht sogar Entspannung in ihrem Körper aus, die sie nicht richtig zu kontrollieren vermochte. Ihre Finger wanderten wieder über seine Schulter langsam in seinen Nacken und Raven ließ sich für einen Moment dazu hinreißen, einfach diesen sonderbaren Emotionen zu folgen. Als sie für einen kurzen Augenblick die Lider schloss, fiel es ihr umso schwerer die Augen danach offen zu halten, ihr Blick wirkte etwas verklärt, vielleicht sogar verschlafen, als sie ihn wieder ansah. Auch ihre Atmung veränderte sich, wurde tiefer und langsamer, als traute sie sich kaum zu atmen.
„Diese kleinen Unterschiede in deinem Verhalten sind mir bereits aufgefallen. Genau das ist es, was dich so schwer einzuschätzen und so wenig vertrauenswürdig macht.“
Sie konnte sich allerdings ein Grinsen nicht verkneifen und beschloss diese sonderbare Stimmung noch etwas weiter auszuleben, indem sie ihre Haltung erneut veränderte, ganz so wie ihr neuer Körper es ihr vorgeben wollte. Sie schob ihre Knie auseinander und setzte ihre nackten Füße, die Beine leicht angewinkelt, gegen die Kunststofftüren des Tresen. Damit rutschte sie auf dem Tresen nach vorn, da Yorelias zuvor mehr Abstand zwischen sie beide gebracht hatte, sodass sie nun am Rand der Tresenplatte saß und den Abstand zu ihm wieder minimiert hatte. Sie streckte leicht ihren Rücken durch und beugte sie sich zu ihm, als sie leise sprach. Leiser noch als zuvor und mit einem Unterton, den sie bisher nicht von sich kannte.
„Vielleicht ist es befriedigender mit einem Freund in den Krieg und mit einem Feind in die Schlacht zu ziehen. Rein metaphorisch.“, merkte sie schief grinsend an und verstärkte den sanften Druck ihrer Finger in seinem Nacken, während sie ihn zwar neugierig, aber nach wie vor mit einem verklärten Blick musterte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   19/4/2015, 18:48

Langsam hatte Yorelias das Gefühl, dass von der Metaphorik ihres kleinen Geplänkel bald nichts mehr übrig sein würde, wenn es so weiter ging, wie in diesem Moment. Auch wenn er nicht leugnen konnte, dass ihm gefiel, dass Raven wieder näher zu ihm kam und ihr Spiel verlängerte, wollte er nichts Unbedachtes tun. Doch Raven war Herrin ihrer Sinne, ihres eigenen Willen, über ihre Taten, also war ja vielleicht gar nichts dabei, dass sie sich ihm gerade, ganz und gar nicht metaphorisch an den Hals warf. Ihre warmen Hände in seinem Nacken, ihre Schenkel, die sich verführerisch für ihn öffneten, ließen ihn wieder mitspielen. Den letzten, sowieso geringen Abstand zwischen ihnen überbrückte er mit einem langsamen Schritt nach vorne, sodass Ravens Schenkel seine Hüften berührten und er sich zwischen ihren Beinen befand. Nur ganz sanft, fast so, als wäre es gar nicht gewollt. Er schaute sie an, sagte aber nichts, genoss nur ihren Blick, der leicht abwesend war und trotzdem wirkte, als wäre sie nun bereit diese Abwesenheit sofort aufzugeben für ein anderes Gefühl, welches sie gemeinsam in dieser Position haben könnten.
„Und wie genau, Miss Raven, stellen Sie sich diese Schlacht mit dem Feind vor?“, fragte er flüsternd und nun war es auch sein Gesicht, das näher kam, seine Lippen, die näher kamen, näher an ihre, die sich bereitwillig öffnen würden, wenn er es darauf anlegte, doch er tat es nicht, hielt sich zurück. Er wollte, dass sie den ersten Schritt tat, wenn sie vor hatte diesen zu tun. Es war ihre Entscheidung. Er konnte ihr diese nicht abnehmen, nur den Schubser in die richtige Richtung geben, indem er ihr zeigte, dass er absolut nichts dagegen hatte zu ende zu bringen, was sie im Hotel begonnen hatten. Nun war es seine Hand, die den Beweis brachte, indem sie sich zärtlich auf ihre Wange legte und sein abwartender, atemloser Blick, der ihre Antwort wissen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   19/4/2015, 19:28

Raven genoss es sehr, dass Yorelias auf ihr Spiel einging. Genoss es, dass er näher kam und sie ihn an sich spüren konnte, wenn auch nur ganz leicht. Sie wäre ihm noch weiter entgegen gerückt, falls es diese Möglichkeit gegeben hätte, ohne von ihrem Sitzplatz zu fallen. Sie genoss es sogar sehr, als er näher kam und sie dieses Mal die Wärme spürte, die von ihm ausging. Sie ließ ihn gewähren, als er seine Hand hob und ihre Wange berührte. Mehr noch als dass, sie schloss die Augen und lehnte ihr Gesicht ganz leicht gegen seine Hand, biss auf ihre Unterlippe und ließ sich Zeit mit ihrer Antwort. Sie genoss diese Berührung, die sie kaum kannte. Spürte seine Anwesenheit, einen Atem auf ihrer Haut und gab ein leise Seufzen von sich, bevor sie sich zwang ihn wieder anzusehen. Zwar noch immer etwas abwesend, jedoch blitzte es kurz in ihren schwarzen Augen auf und sie schmunzelte.
„Die Schlacht mit dem Feind stelle ich mir als eine Art taktisch-psychologischer Kriegsführung vor.“, hauchte sie gegen seine Lippen, als beide ihre Hände zu seine Schultern wanderten, sie sich an ihm festhielt und ihren Körper damit an seinen drückte, nur um im nächsten Moment zwischen ihm und dem Tresen gefangen zu sein, als ihre nackten Füße auf dem Boden landeten und sie wieder mehr als einen Kopf kleiner als Yorelias war. Wieder ließ sie sich kurz Zeit, verweilte einen Augenblick so dicht an ihn gepresst, ließ aber von seinen Schultern ab und schaute zu ihm hinauf, wieder etwas schmunzelnd und mehr als zufrieden.
„Ich wünsche dir eine gute Nacht, Yorelias. Vor allem eine erholsame und ruhige.“,meinte sie und schob sich damit an ihm vorbei. Die Wärme seines Körpers verschwand, aber das würde sie wohl verkraften. Mit ein Paar Handgriffen verschwand ihr Teller im Geschirrspüler. Bevor sie allerdings die Treppe hinunterstieg, drehte sich Raven noch einmal nach Yorelias um, schaute ihn mit einem etwas zweideutigen Blick an und meinte schmunzelnd: „Ich bin in meiner Koje.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   9/5/2015, 19:37

Es war offensichtlich, dass Raven gerade genoss, was zwischen ihnen geschah. Sie biss sich auf die Unterlippe, seufzte leise und berührte Yorelias schließlich zärtlich, nachdem sie sich näher an ihn herangeschoben hatte, um ihm noch näher zu sein als sie es ohnehin war. Doch auch er selber musste zugeben, dass er genoss, wie sie ihn anfasste, dass er sich zwischen ihre Schenkel presste, wie er es zuvor schon einmal getan hatte... nur dass nun um einiges mehr Kleidung an ihrem Körper saß. Als sie schließlich an ihm herabrutschte, war er beinahe schon überrascht. Er hatte nicht einmal antworten können. Nur ein kurzes Lächeln auf ihren Kommentar hin, hatte er ihr geben können, bevor sie ihm eine gute Nacht wünschte und ihr Geschirr einräumte - ganz selbstverständlich, als habe sie diesen Körper schon ewig besessen.
Nur musste sie sich nicht, wenn sie diesen Körper schon ewig besaß, auch ein wenig unwohl fühlen? Männer und Frauen waren gar nicht so unterschiedlich, wenn es darum ging, dass der Körper ein Verlangen hatte, dem nachgegangen werden sollte - beide verspürten diese süßen Schmerzen, die nach mehr verlangten, nach etwas dagegen zu tun.
Erst als sie sich nochmal umdrehte um ihm zu sagen, dass sie in ihrer Koje sei, wurde er beinahe schon verlegen, weil es ihm erst jetzt auffiel... Sofort ging er schnellen Schrittes hinter ihr her, um sie einzuholen, kurz bevor sie bei ihrer Zimmertür angelangt war. Wieder griff er ihren Arm und drehte sie um, um sie mit nun wieder gefasst anzublicken.
„Miss Raven, ich habe noch zwei Fragen, bevor ich Ihnen eine gute Nacht wünsche, wenn Sie mir erlauben diese zu stellen.“ Auf eine Erlaubnis wartete er nicht.
„Die erste ist eher eine Feststellung, dessen Bestätigung ich gerne haben würde: Sie sprechen gerne in Zitaten, oder?“ Er schmunzelte und wartete dann ebenfalls nicht auf die Antwort.
„Die zweite Frage ist, ob Sie diese Zitate, so wie sie ursprünglich gemeint sind, auch ernst meinen.“ Abwartend schwieg er nun und war gespannt auf ihre Antwort, denn je nachdem, würde ihr Zitat mit der Koje eine ganz bestimmte Nachricht haben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   10/5/2015, 12:47

Raven war gerade die Treppenstufen hinuntergestiegen und bei ihrem Zimmer angelangt, als sie Schritte hinter sich hörte, was sie sehr überraschte. Mehr noch überraschte sie, als sie eine Hand an ihrem Arm fühlte, die ihr den Impuls gab sich umzudrehen. Gespannt schaute sie nun zu Yorelias auf, der sie um einiges überragte und lupfte eine Augenbraue. Auf seine erste Frage nickte sie nur, aber er fuhr bereits fort, also ließ sie ihn zunächst ausreden, musste dann aber grinsen über die Natur seiner Fragen. Was er wohl damit bezweckte?
„Ja und warum sollten sie nicht so gemeint sein wie im Original?“, fragte sie leise um keinen zu der Schlafenden in den Nebenräumen zu wecken. Raven ging davon aus, dass Yorelias das Original kannte, wenn er schon so fragte. Sie stemmte die Hände in ihre Hüften, was sie nicht unbedingt imposanter, sonder vermutlich noch possierlicher wirken ließ und betrachtete ihn abwartend. Sie wirkte wieder amüsiert und interessiert zugleich, obwohl ihr die Gemütslage, die nur wenige Minuten zuvor zwischen vorgeherrscht hatte, noch anzusehen war.
„Und warum ist es so wichtig, ob sie die selbe Bedeutung haben?“, entgegnete sie wieder mit einer Gegenfrage und kam ein Paar kleine Schritte auf den Elfen zu, sodass sie ihm wieder näher war, während ihr Blick kurz von seinem Gesicht hinab schweifte, als sie versuchte sich Yorelias zur Ausnahme mal in anderer Kleidung als in seinem Anzug-Auftreten vorzustellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   14/5/2015, 16:40

Ravens Blick in diesem Moment konnte er nicht richtig deuten, doch die Tatsache, dass sie nochmals auf ihn zukam und anscheinend weiterhin ihre Unterhaltung aufrecht erhalten wollte, schien fast nahezulegen, dass sie es nicht nur ernst meinte, sondern vielleicht sogar darauf wartete, dass er darauf ebenso ernst reagierte... Doch auf der anderen Seite war der nächste Tag wichtig, sie sollten ausgeruht sein, sollten nichts zwischen ihnen haben was Raven vielleicht von ihrer Professionalität ablenken könnte... Es fiel Yorelias etwas schwer diese Entscheidung zu treffen, auch wenn er gerne diese Nacht bei oder mit Raven verbracht hätte. Er hatte das Gefühl, dass sie mal etwas Entspannung gebrauchen konnte und selbst er musste sich gegenüber zugeben, dass er neugierig war. Yorelias zuckte mit den Schultern.
„Ich wollte nur sicher gehen, dass Sie auch einschlafen können und den Kopf frei haben von ablenkenden Gedanken, Miss Raven.“, antwortete er vage. „Wenn dieses Zitat nämlich ernst gemeint ist, so könnte es ja noch etwas dauern, bis der Körper zur Ruhe kommt.“, schmunzelte er schließlich und fast schon beiläufig legte er ihr seine Hand in den Nacken, berührte ihren Hals, als würde er alles andere wollen, als sie gehen lassen.
„Aber ich denke, dass Sie sicherlich wissen, was das Beste für Sie ist, oder Miss Raven?“, fragte er noch nach, bevor er sich ermahnte und fast schon bereit war sie wieder loszulassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   15/5/2015, 21:23

Raven zuckte zusammen bei der unerwarteten Berührung, als seine Hand in ihren Nacken wanderte. Einen flüchtigen Moment schloss sie die Augen, als würde sie nur zu langsam blinzeln und diese Unruhe von vorhin kehrte sofort in ihren Körper zurück. Sie könnte eine Runde um den Block laufen oder ganz andere Dinge tun. Aber so sollte dieses Spiel doch nicht verlaufen. Sie ermahnte sich zusammen zu reißen und meinte dann, als sie Yorelias schmunzeln sah:
„Ich schlafe nie...“, hauchte sie leise. „Außerdem wird Schlaf überschätzt...“ Sie überlegte kurz, während sie zu ihm hinaufschaute und musste dabei den Kopf leicht zurück legen.
„Ich bin ein E-Ghost. Woher soll ich also wissen, was das Beste für mich ist, wenn es mir niemand sagt?“; sie konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen und schaute Yorelias erwartungsvoll an. In diesem Moment hört sie ein Rumpeln und dann das Klicken einer Tür, gefolgt von schlurfenden Schritten. An Yorelias vorbei sah sie Denahi, die gerade ihr Zimmer verließ und kaum, dass sie die beiden erblickt hatte, zog diese ihren Morgenmantel enger um sich. Vermutlich begriff sie langsam, was Anstand bedeutete. Sie blieb stehen und schaute die beiden erst einmal an. Verblüffung stand in ihrem Gesicht. Ihr Haar stand wirr ab, das konnte Raven im Halbdunkeln der Wohnung erkennen. Ganz dunkel wurde es hier nie.
„Senpai, Raven? Was macht ihr denn zu so später Stunde noch hier? Eine mitternächtliche Besprechung?“, fragte sie neugierig, musste jedoch breit grinsen.
„Ich wusste gar nicht, dass ihr beide...“
Raven schloss erneut die Augen und seufzte entnervt auf. Sie musste sich zusammenreißen, Denahi nicht an die Gurgel zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Home sweet home   

Nach oben Nach unten
 
Home sweet home
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: Second Run - The Emerald City & Yakuza-
Gehe zu: