© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Home sweet home

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Alec Knight
Admin
avatar

Name : Alec Knight
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,86m
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   11/4/2015, 19:59

Die Ruhe, die einkehrte, als Alec sich in den Armen von Denahi verlor, tat ihm gut. Er erzählte ihr von Elisa, seiner kleinen Schwester, wie sie damals war, als er sie das letzte Mal gesehen hatte. Dieses kleine Ding, auf das er aufpassen musste als großer Bruder. Dabei achtete er jedoch darauf, nichts davon zu erzählen, wie sie getrennt wurden oder über seine eigene Kindheit... oder den Tod seiner Eltern. Doch Denahi respektierte es an diesem Abend wohl oder spürte einfach, dass es nicht die richtige Zeit war nachzufragen. Dafür war er ihr dankbar und fand es umso schöner, tief in der Nacht, fest an sie gekuschelt in ihrer neuen Wohnung mit dem Wissen, dass er sich auf sie verlassen konnte, einzuschlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   11/4/2015, 20:38

Nachdem es draußen ruhiger geworden war und Raven Schritte über sich hörte, schloss sie daraus, dass Alec mit Denahi in ihrem Schlafzimmer verschwunden waren und Wyatt in sein Zimmer eingekehrt war. Sie atmete tief durch, als würde es sie beruhigen, denn irgendwie fühlte es sich sonderbar an. Dieser Körper fühlte sich sonderbar an. Konnte es denn tatsächlich sein, dass sie nervös war? Sie verwarf diesen unsinnigen Gedanken und machte sich auf den Weg nach oben. Tatsächlich war es gerade leer in den Wohnräumen. Sie überlegte nicht lange und stieg die Treppe hinauf. Klopfte drei Mal und wartete, bis sie von drinnen Wyatts Stimme hörte, bevor sie hinein ging und die Tür hinter sich verschloss...
Geschlagene drei Stunden, mehrere Streitigkeiten und zwei Umarmungen später verließ sie Wyatt wieder. Beide waren jedoch darauf bedacht ihr Stimmen ruhig zu halten, um die anderen nicht zu wecken oder anderweitig zu stören oder gar ihr Gespräch nach außen dringen zu lassen. Sie beide waren keine Fans von hochemotionalem Gefühlsgedusel und Raven war immer froh gewesen über Wyatts kühle, ruhige Art, die zumeist nur sie aufrütteln konnte, wenn Wyatt einmal wieder einen seiner Wutausbrüche ihretwegen hatte. Aber sie fühlte sich leichter, als sie ihn verließ, auch wenn längst nicht alles zwischen ihnen geklärt war. Besonders nicht wegen dieser Vampirtrulla, die Raven auf den Tod nicht ausstehen konnte. Aber es war schließlich seine Entscheidung. Ein Blick auf ihr Comlink verriet ihr, dass es bereits spät war, aber ihr war noch immer nicht nach Schlafen. Sie wusste einfach nicht, wie das ging. Ihre Gedanken arbeiteten ständig weiter. Unermüdlich. Ebenso wie ihr Körper. Sie steuerte also den Kühlschrank an und das Vorratsregal daneben und durchforstete diese. Das Licht ließ sie gedämpft, gerade so, dass sie sich nicht die Finger abschnitt, als sie eine Scheibe Toast mit Erdnussbutter bestrich, mit einem synthetischen Bacon belegte, in dem sicher nicht die geringste Spur richtiges Fleisch enthalten war, eine Scheibe Käse darauf klatschte, gefolgt von einer weiteren Scheibe Brot, die ebenso dick mit Erdnussbutter bestrichen war. Sie musste sich eben noch auf die Gewohnheiten dieses Körpers einstellen. Raven setzte sich auf den Tresen, wo sie zuvor noch ihren Mitternachtsimbiss zubereitet hatte und ließ die Beine baumeln, während sie sich Wyatts Worte noch einmal durch den Kopf gehen ließ. In der Wohnung war es still. Auch liefen ihre Sicherheitssysteme alle einwandfrei. Keine Störungen, die sie dazu veranlassten in die Matrix zurückzukehren und sie genoss diese Ruhe und Abgeschiedenheit, die auf eine sonderbare Weise ihrem White Cube in der Matrix sehr nahe kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   11/4/2015, 21:22

Den Einzug in die neue Wohnung hätte sich der Elf etwas feierlicher vorgestellt. Konfetti, Riesenbuffet, das übliche Unterhaltungsprogramm eben. Aber anscheinend war die etwas angespannte Lage zwischen so ziemlich allen, wie er heute herausgefunden hatte, nicht die beste Gelegenheit für eine Team-Party. Alles in allem war der Abend trotzdem ein Erfolg. Das Essen war püntklich da, jedem gefiel es hier und die großen Gefühle kamen anscheinend ebenfalls heute zum Vorschein.
Yorelias verspürte, nachdem er das Gespräch mit Wyatt beendet hatte und dieser auf sein Zimmer ging, nicht annährend das Gefühl von Müdigkeit und musste sich noch etwas die Beine vertreten, nachdem er gemerkt hatte, dass Denahi und Alec sowie Wyatt und Raven wohl noch allerhand miteinander zu besprechen hatten und ihn all diese Gespräche anscheinend nichts angingen. Also verschwand er nach draußen und schnappte etwas frische Luft bevor er spät Nachts, wo er vermutete, dass endlich alle schliefen und Wyatt und Raven endlich aufhörten zu diskutieren. Leider hatte er falsch geschätzt, denn als er seinen Mantel ablengte und seinen Regenschirm hinstellte, den er an diesem Tag leider garnicht gebrauchen konnte, hörte er bereits ein leises Trommeln aus der Küche. Als er leise die paar Schritte dort hin machte, sah er Raven mit einem dick belegten Toast auf dem Tresen sitzen und die Beine baumelten, wobei sie ab und an die Schranktür der Küche streifte. Daher kam also das Trommeln.
"Einen guten Abend, Miss Raven. Wie ich sehe ist ein Mitternachtsimbiss nicht genug und Sie müssen sogar auf einen Nachmitternachtsimbiss zurückgreifen. Die Körperlichkeit scheint ihren Tribut zu fordern.", schmunzelte und ging zum Kühlschrank, um sich ein Glas Orangensaft einzuschenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   12/4/2015, 16:56

So in Gedanken versunken hatte Raven erst viel zu spät gemerkt, dass Yorelias vor ihr stand. Er brachte den Geruch von kühler Herbstluft mit sich und sah noch so aus, als käme er gerade von draußen. Wobei, Yorelias sah wohl immer so aus, als käme er von draußen. Raven zuckte zuerst kurz zusammen vor Schreck, akklimatisierte sich jedoch sehr bald und nickte Yorelias zur Begrüßung zu. Dann Strecke sie ihm den Teller mit der zweiten Sandwichhälfte entgegen, die noch unversehrt war und bot sie ihm an, während sie den Elf neugierig musterte und dabei den Kopf leicht zur Seite legte.
„Ich muss mich noch an die neue Körperlichkeit gewöhnen... Schließlich hatte ich noch keine Jahrhunderte um mich auszutoben“, meinte sie schief grinsend.
„Aber was ist mit dir? Plagt dich die Langeweile?“, fragte sie stirnrunzelnd. Sie hatte diese Wohnung doch mit allem vollgestopft, was zur Unterhaltung dienen konnte. Aber vermutlich hatte der Jahrhunderte alte Elf mittlerweile andere Bedürfnisse und Ansprüche, was seine Zeitplanung und besonders sein Amüsement betraf. Seit dem Vorfall im Hotelzimmer, war sie nicht mehr mit ihm allein gewesen, was nun ein Paar Tage her war. Und sie hatten auch nicht wirklich die Möglichkeit gehabt, sich unter vier Augen zu unterhalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   12/4/2015, 17:26

Neugierig betrachtete er das angebotene Sandwich, schluckte dann als müsse er eine bittere Medizin einnehmen und schüttelte dann fast geqält lächelnd den Kopf.
„Danke, ich denke, diesen Leckerbissen sollten Sie genießen, Miss Raven. Aber wenn Sie das mit austoben meinen, so haben mich selbst die Jahrhunderte noch nicht zu so einem Frevel gebracht.“ Nochmals beäugte er das Sandwich, bevor Raven es wieder zu sich nahm. Yorelias prostete ihr inzwischen mit der Flasche Orangensaft zu und nahm einen Schluck daraus.
„Keine Langeweile. Eher die Schlaflosigkeit. Wenn man die Jahrhunderte zum Schlafen hatte, braucht man wohl mit der Zeit nicht mehr sehr viel davon. Wyatt, Denahi und Alec sind hoffentlich am schlafen, schließlich geht es morgen los. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie sich unsere Nachwuchsrunnerin machen wird.“ Unsere... das klang schon fast wie eine Gruppe die schon ewig zusammen war. Und ein wenig fühlte es sich ja auch so an mittlerweile. Mit Wyatt auf der Couch sitzen und sich unterhalten, Alec den Hintern versohlen, Denahi darüber ausfragen, was sie Neues gelernt hatte und dann war da Raven, der Fleisch gewordene E-Ghost. Einzig sie wusste er noch nicht ganz einzuschätzen mit ihrem neuen Körper, aber anscheinend ging es ja nicht nur ihm so, sondern ihr selbst auch.
„Und Sie, Miss Raven? Ist der lange Abend mit Wyatt nun vorbei? Was hält Sie wach? Ich hätte Sie um diese Zeit gar nicht mehr erwartet oder wenn, dann zumindest nicht so körperlich, sondern in der Matrix, den morgigen Tag nochmal durchgehend...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   12/4/2015, 19:16

Raven zuckte die Schultern und widmete sich wieder ihrem Sandwich, als Yorelias ihr zu prostete, konnte sich ein Grinsen aber nicht verkneifen bezüglich ihrer Mahlzeit.
„Ah ja, wenn das hier ein Frevel ist, zu welchem Frevel haben dich die Jahrhunderte dann gebracht, Mr. Yorelias?“, fragte sie etwas süffisant und machte keine Anstalten ihren Hintern von dem Tresen zu bewegen, da sie dadurch fast auf Augenhöhe mit Yorelias war.
„Ich glaube, dass sich unsere neue Runnerin gut schlagen wird.“, meinte sie recht zuversichtlich und gelassen. „Außerdem ist die Nacht noch lang. Ich habe alles im Griff bezüglich morgen. Genug Zeit für Ausweichmöglichkeiten und Planänderungen, zu denen es hoffentlich nicht kommen wird. Und warum bist du schlaflos in Seattle? Die Sorge um unsere Runner-Anwärterin kann kaum der Grund dafür sein oder?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   12/4/2015, 21:27

Yorelias schüttelte lächelnd den Kopf.
„Nein, ich glaube, sie ist bei Alec in guten Händen. Er wird morgen auf sie aufpassen. Das Einzige was sein könnte ist, dass sie unaufmerksam ist. Irgendetwas hat sie heute sehr abgelenkt. Es hatte wohl damit zu tun, dass Sie, Miss Raven, so lange mit Alec in einem Zimmer waren.“ Jetzt konnte er nicht anders, als ihr ein verschmitztes Grinsen zu schenken, was sie hoffentlich genau so zweideutig sah, wie es gemeint war.
„Wenn morgen alles gut läuft und unsere Vampirfreunde ihre Arbeit gut machen, sollte es ja keine Ausweichpläne geben. Außerdem ist noch Wyatt da zur Sicherheit und er kann mit seinem Gewehr schließlich gut umgehen. Aber was, wenn noch andere Gruppen da sind und von der Übergabe wissen? Dann würde es sicher spannender werden, als es für morgen geplant ist.“, schien Yorelias fast schon zu schwärmen für den schlimmsten aller Fälle, als würde gerade das die Sache erst spannend machen.
„Dann wäre zumindest die Möglichkeit da, ein wenig an seinen Freveln zu arbeiten.“, meinte er nach kurzem Zögern und blickte zu Raven, um sie beim Sandwich essen zu beobachten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   12/4/2015, 21:48

Raven machte sich daran ihr zweites Sandwich zu verspeisen, als sie Yorelias Ausführungen lauschte und dabei missbilligend ihr Gesicht verzog. Und das lag nicht an ihren kulinarischen Experimenten, von denen von viele folgen würden.
„Nun, dann muss Denahi eben lernen, sich nicht ablenken zu lassen oder Alec muss entscheiden, worin er Denahi involvieren möchte.“, gab sie unbeeindruckt kaltschnäuzig von sich. Und verfolgte nicht im Mindesten die Absicht aufzuklären, warum sie mit Alec plötzlich verschwunden war. Das ging wohl niemanden etwas an außer Alec.
„Außerdem wissen bisher nur Spencer, der Yakuza-Typ und wir vier etwas über die morgige Übergabe, geschweige denn was übergeben werden soll. Die Vampire wissen nichts explizites von der Übergab. De facto kann nur eine vierte Partei ins Spiel kommen, wenn jemand von uns geplappert hat oder jemand von den anderen, was ich ausschließe.“, gab Raven relativ selbstsicher zu und erwiderte Yorelias Blick. Ihre Augen musterten ihn eindringlich und ließen zu deutlich spüren, dass sie ihm in bestimmten Punkten nicht traute. Und gerade machte er sich noch suspekter, indem er den Teufel an die Wand malte.
„Für mich ist es kein Spiel. Und ich werde nicht zu lassen, dass morgen jemandem etwas passiert.“, stellte Raven klar, als wäre es fast eine Drohung. Denn im Gegensatz zu Yorelias brauchte sie keinen solchen Nervenkitzel mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Home sweet home   18/4/2015, 15:31

„Das sind gute Worte für eine Anführerin. Besonders in dieser Zeit. Hoffen wir also einfach das Beste und dass die Yakuza-Schläger genau so dicht gehalten haben wie wir.“ Er zuckte mit den Schultern und nahm noch einen Schluck von seinem Organgensaft, bevor er ihn wieder zu machte. Ravens Reaktion auf seine Frage war... zum Nachdenken anregend. Sorgte sie sich wirklich so sehr um ihre Gruppe? Wyatt, klar! Aber Denahi? Alec? Er selbst? Er konnte sich vorstellen, dass sie trotz ihrer manchmal etwas distanziert wirkenden Art am Wohl ihrer Schützlinge interessiert war und dass es sie mitnehmen würde, wenn etwas passierte. Die Wochen des Eingesperrt sein, wo auch Raven regelmäßig anwesend war, hatten sie wohl etwas zusammen geschweißt. Alec und Denahi waren ihr also weniger egal, als sie zugeben würde. Bei ihm war das eine andere Sache: ihn beauftragte sie damit, sie in ihrem neuen Körper abzuholen. Man holte sich lieber einen anonymen Taxifahrer statt die eigenen Freunde, wenn man sich volltrunken von der Party nach Hause fahren ließ oder? Das erspart peinliche Fragen...
Ihre Blicke verrieten ihm, als sie ihn eindringlich unter Augenkontakt musterte, dass da etwas zwischen ihnen war, was ihn zum anonymen Taxifahrer machte und nicht zur Hauskatze der Gruppe oder zum grummeligen Runner, der auf seine Katze aufpassen musste und immer noch regelmäßig von Yorelias den Hintern versohlt bekam. Mann konnte es schließlich nie oft genug anmerken, auch wenn Alec wirkliche Fortschritte machte, besonders nach dem Segen der Götter. Er war zwar Mitglied der Gruppe, doch irgendwas störte Raven an ihm und so überlegte Yorelias kurz und stellte sich kurzerhand einfach vor sie, während sie auf dem Tresen saß und versperrte ihr damit den Weg, sodass sie nicht von ihm flüchten konnte - und er ihr ziemlich nah war.
„Ich habe schon früh gelernt, dass man einfach fragen sollte, wenn einem etwas unklar ist. Also, Miss Raven, was genau ist es, dass zwischen uns nicht passt?“ Seine Worte ließen wieder eine gewisse Interpretationsfreiheit, besonders wenn er so nah vor ihr stand, sodass sie sich fast berührten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Home sweet home   18/4/2015, 18:41

Raven verspeiste auch ihr zweites Sandwich, wobei sie Yorelias musterte, wie er seinen Saft trank und diesen bei Seite stellte. Sie konnte nur ahnen, dass ihre Worte ihre Wirkung nicht verfehlt hatten. Als sie fertig war, stellte sie den Teller neben sich ab. Auch als Yorelias so dicht auf sie zukam, blieb sie unbeeindruckt sitzen und betrachtete ihn eingehend. Ihre Worte schienen jedoch einen etwas anderen Effekt erzielt zu haben. Raven setzte ihre Hände an den Rand des Tresens und schob sich weiter nach vorn, ihm entgegen und lehnte sich zu ihm vor, ganz so, als wolle sie ihm im Vertrauen etwas anvertrauen.
„Ich weiß nicht, was zwischen uns nicht passen sollte.“, gab sie leise von sich. „Ich kenne Wyatt mein Leben lang, alles Nötige über Alec herauszufinden, war ein Kinderspiel und Denahi ist ihrerseits einfach zu handhaben. Aber über dich weiß ich allerdings gar nichts. Nicht auf wessen Seite du stehst. Was dein persönliches Ziel ist. Ob du dich nicht im nächsten Moment, wenn sie eine Gelegenheit, zu deinem eigenen Vorteil gegen uns wenden könntest. Die anderen habe ich im Griff. Anders als dich. Da ist es doch klar, dass etwas Misstrauen angebracht ist. Oder etwa nicht?“, fragte Raven ebenso leise und fast verschwörerisch. Sie gab sich keine falsche Scheu, versuchte allerdings ihre persönlichen Gefühle herauszuhalten. So lange es um ihr eigenes Schicksal gegangen war und nur ihr neuer Körper auf dem Spiel gestanden hatte, war sie bereit gewesen sich Yorelias anzuvertrauen. Schließlich hatte da nicht viel auf dem Spiel gestanden. Gut ein Paar Millionen und ihre Würde. Aber was war das schon. Wenn es aber um das Schicksal anderer ging, die noch am Leben waren, wollte sie keine Risiken und Fehlurteile eingehen. Wobei sie sich im Moment sicherlich ebenso real und lebendig fühlte wie Denahi es tat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Home sweet home   

Nach oben Nach unten
 
Home sweet home
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: Second Run - The Emerald City & Yakuza-
Gehe zu: