© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Join the Club

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   14/3/2015, 18:40

Einen Augenblick lang schien Yorelias tatsächlich die eine gegen die andere Möglichkeit abzuwägen und kam dann zu folgendem Schluss: "Sie haben recht, Miss Raven. Wir sollten nur jeweils nur die Hälfte von beidem tun, wenn es doch genug Zeit gibt sich zuerst auf das eine zu konzentrieren...", meinte er schmunzelnd und ließ sie los, machte einen Spaltbreit zwischen ihnen Platz, damit sie wieder Luft zum atmen hatte, die vorherrschende Nähe jedoch nicht ganz abrupt beendet wurde.
"Ich schlage vor, dass Sie es nocheinmal versuchen. Und dabei alles geben. So lange, bis selbst dieser Körper an seine Grenzen kommt. Und ich werde alles daran setzen nicht nur eine Prügelpuppe zu sein, sondern eher eine, die jede Unachtsamkeit bestraft. Was halten Sie davon?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   14/3/2015, 20:01

Raven stellte zufrieden fest, dass Yorelias von ihr abließ und ihr damit mehr Platz gab. Genügend um auszuweichen, aber wie er, verharrte sie zunächst in dieser Position und betrachtete ihn weiterhin, bevor sie doch wieder verschmitzt grinsen musst.
„Das halte ich für eine ausgezeichnete Idee. Allerdings bin ich jemand, der sich besser mit Belohnungen, denn mit Bestrafungen erziehen lässt.“ Unwillig machte sie sich von Yorelias los und sammelte sich erst einmal. Konzentrierte sich und rief sich die wenigen Sachen in Erinnerung, die sie noch wusste oder gesehen hatte. Es war bei weitem kein sauberer Kampfstil, sondern ein bunter Mischmasch aus unterschiedlichen Kampfsportarten.
Als sie das erste Mal auf der Matte landete, folgte auch bald das zweite und dritte und sie erkannte, dass sich Yorelias tatsächlich mehr Mühe gab und sie ihm haushoch unterlegen war. Aber Raven ließ sich nicht unterkriegen und machte gute Miene zum bösen Spiel. Wenn sie ehrlich war, machte es ihr auch nichts aus außer Atem zu kommen, wenn Yorelias sie auf Trab hielt, nichts blaue Flecken zu kassieren, wenn sie wieder auf dem Boden landete oder sie einen Schlag abbekam, weil sie zu unachtsam war. Sie stellte aber zufrieden fest, dass sie diesen Körper gut beherrschte, wenn sie nicht nachdachte und dass es relativ lange dauerte, bis sich Ermüdungserscheinungen einstellten oder sie außer Puste war. Nach dem gezählt 100sten Mal, das sie auf dem Boden landete blieb sie einfach liegen. Zudem mussten sie bereits Stunden hier gewesen sein. Ihre Arme und Beine fühlten sich schwer an, aber keines Falls schlecht. In dem Moment öffnete sich die Tür und drei junge Vampire betraten die Halle. Die drei wirkten etwas verdutzt, nickten den beiden aber verhalten zu.
„Ich glaube, wir sind hier nicht unbedingt willkommen.“, meinte sie leise zu Yorelias und stand auf. Ihre Wangen waren leicht gerötet. Das Haar völlig wirr. Sie war etwas unkoordiniert. Ein Blick auf ihr Comlink verriet ihr, dass es tatsächlich Nachmittag war und sie über vier Stunden hier unten gewesen waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   14/3/2015, 20:51

Yorelias hatte sichtlich Gefallen daran gefunden mit ihr zu trainieren. Daher, dass sie einfach wahllos Kampfstile mischte war sie zwar nicht so effizient wie mit einem ausgewählten Stil, allerdings unvorhersehbarer als zum Beispiel Alec. Natürlich konnte so etwas nur er behaupten, da er sehr viel Erfahrung mit den verschiedenen Kampfsportarten hatte. Eine Chance hatte sie jedoch trotzdem nicht. Es war jedoch schön mit anzusehen wie viel ihre Hülle aushielt. Er hätte nicht gedacht, dass er, ohne jegliches Training genossen zu haben, diese Bewegungen so lange durchhielt. Raven musste nun erschöpft sein und wohl einen ordentlichen Muskelkater am nächsten Tag bekommen. Yorelias grinste nur als sie auf der Matte lag und half ihr, indem er ihr seine Hand entgegenstreckte, auf. Plötzlich waren dann drei junge, männliche Vampire hier angelangt und beäugten sie etwas argwöhnisch. Doch sie schienen Besuch gewohnt zu sein, darum fragten sie nicht einmal nach, was sie hier taten. Nicht gerade die besten Sicherheitsvorschriften, wenn man Yorelias fragen würde...
„Hallo, die Herren.“ Yorelias deutete eine Verbeugung an. „Darf ich Sie fragen, ob ihr werter Meister schon in der Verfassung ist, sich seinen Gästen zu widmen?“
Der „Anführer“ der drei Vampire blickte zu den anderen, als wolle er bestätigt werden, dass er mit Yorelias reden durfte und trat dann einen Schritt vor.
„Er wird wohl noch ein, zwei Stunden schlafen, bevor er sich „seinem Besuch“ widmet.“ Das Lächeln im Gesicht des jung gebliebenen Vampir gefiel Yorelias nicht und wenn er ein streitsüchtiges Wesen in sich gehabt hätte, welche er vor Jahrhunderten schon zu zügeln gewusst hatte, würde er sicher eine Provokation aussprechen. Doch er nickte nur und fragte weiter fröhlich nach, ob sie hier trainieren wollten und ob sie ihnen Platz machen sollten. Als daraufhin ein hämischer Kommentar über die bescheidenen Fähigkeiten von Menschen und Elfen kam, die denen der Vampire nicht annähernd gewachsen war und dass sie ja nur Nahrung sein - natürlich sprachen die Vampire dies nur unter sich aus - räusperte sich Yorelias laut, um Aufmerksamkeit zu bekommen.
„Haben die Herren ein Problem mit unserer Anwesenheit?“ Der Anführer meldete sich wieder zu Wort und schüttelte vor seiner Antwort den Kopf.
„Ihr seid genau da, wo wir euch haben wollen.“ Das Lachen der anderen beiden Vampire bestärkte den Ersten noch und Yorelias seufzte innerlich auf. Warum musste er immer an solch junge Exemplare geraten, die in völliger Selbstüberschätzung tatsächlich denken, dass sie in der heutigen Zeit noch konkurrenzlos wären? Er wandte sich an Raven und zuckte mit den Schultern.
„Möchtest du ihnen eine Lektion erteilen, oder soll ich?“ Aufmunternd lächelte er sie an. Nun hatte sie so viel geschwitzt, dass es auf die 20 Sekunden Kampf auch nicht mehr ankam...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   14/3/2015, 21:20

Raven stellte fest, dass sie kein bisschen falsch gelegen hatte, nachdem Yorelias ihr aufgeholfen hatte. Ihre Muskeln brannten und waren schwer, aber sie fühlte sich noch immer voller Tatendrang. Allerdings fühlte sie sich gerade nicht in der Stimmung, sich mit Vampiren herumzuschlagen. Auf die unfreundlich Entgegnung verdrehte sie lediglich die Augen und machte sich daran Yorelias und ihre eigenen Sachen einzusammeln, die sie vorher abgelegt hatten. Das hießt wohl, dass er sich wieder anziehen würde. Sie beachtete das Geplänkel zwischen Yorelias und den Vampiren nicht weiter und wollte ihm gerade ein Hemd und seine Weste reichen, als sich Yorelias scheinbar provozieren ließ. Sie fasste ihn noch am Arm, als wollte sie ihn zurück halten und dazu auffordern zu gehen. Doch diese Vampire waren sogar für ihren Geschmack eine Spur zu schmierig und angeberisch und von sich selbst überzeugt. Wenn das jemand durfte, dann war ja das ja wohl ganz klar sie und niemand anderes.
Als Yorelias das Wort dann an sie richtete, zuckte sie nur mit den Schultern und legte ihrer beider Sachen ab um einen Schritt nach vorn zu tun, worauf sie nur hämischen Lachen von dreien erntete, die sie ebenfalls nicht ernst nahmen. Bei ihnen war es jedoch ein Fehler.
„Wir verprügeln keine kleinen Mädchen! Wir verspeisen sie gleich zum Nachtisch.“, lachte einer.
Aus Reflex scannte Raven die Vampire nach Comlinks und Zugang zur Matrix ab, die jedoch beide nicht vorhanden waren. Stattdessen machte sie sich den Spaß daraus, dem System den Befehl zu geben die Rollladen zu öffnen, die sich dicht unter der Decke befanden und einen schmalen Streifen bildeten. Es war nicht viel natürliches Licht, aber genug um die überheblichen Vampire zu überraschen und kurz in Panik zu versetzen. Leider lag der Raum zu weit im Untergeschoss, als dass das Licht wirklich zur Gefahr werden konnte. Zumindest wichen die hämischen Grinser aus den Gesichtern, besonders als Raven dem ersten Vampir einen fiesen Schlag mitten ins Gesicht verpasste und ihn bald darauf in die Knie brachte. Die anderen beiden gingen auf Yorelias los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   14/3/2015, 21:46

Den Einfall von Raven, das Licht zu nutzen, fand Yorelias sehr innovativ. Warum nicht die Fähigkeiten des Hackers nutzen, um die natürlichen Gegebenheiten im Nahkampf zu seinem Vorteil nutzen zu können? Die kurze Ablenkung hatte gereicht und Raven war innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde beim Vampir angelangt, dessen Reflexe einfach nicht ausreichten, um den Angriff kommen zu sehen. Schon lag dieser fast auf dem Boden und Yorelias schmunzelte noch und fand Ravens Kampfgeist sehr angenehm - wenn man zusammen mit ihr eine Begegnung dieser Art bestreiten musste. Alec hätte sich darauf wohl kaum eingelassen und Denahi... nun, sie hätte wohl ans Essen gedacht. Sie dachte wohl immer ans Essen wenn sie angegriffen wurde, oder? Er würde sie mal fragen...
Doch jetzt konzentrierte er sich auf die beiden Zeitgenossen (oder eher wohl doch weniger Zeitgenossen...) und nutzte seine Überlegene Schnelligkeit, um schlicht und einfach, ohne dass sie es mitbekamen, hinter ihnen zum stehen zu kommen. Daraufhin gab er ihnen einen sanften Stupser, sodass diese das Gleichgewicht verloren, ins Taumeln gerieten und prompt mit ihren Köpfen gegen die Wand knallten und umfielen. Yorelias gab nur ein demonstrativ gelangweiltes Gähnen von sich und hielt es nicht weiter für nötig sich mit ihnen zu beschäftigen. Stattdessen schaute er zu Raven und fragte:
„Sind Sie bald fertig, Miss Raven? Vorhin haben Sie zu mir gesagt, Sie wollen nicht mit unbeweglichen Gegnern trainieren, die sich nicht wehren. Beeilen Sie sich bitte, wir sollten uns noch ausgehfertig machen, bevor wir zum Abendessen eingeladen sind.“ Er nahm sein Hemd und seine Weste in die eine, seine Schuhe in die andere Hand und ging von den Matten hinunter in Richtung Ausgang der Halle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   15/3/2015, 15:32

Bevor sich Raven versah, hatte Yorelias seine Gegner bereits kampfunfähig gemacht und machte sich auf den Weg zum Ausgang. Sie verpasste dem Vampir noch einen letzten Schlag der ihm die Lichter ausknipste und eilte zu ihren Sachen, wo sie in die Stiefel hinein schlüpfte und Yorelias fröhlich hinterher folgte. Ob sie tatsächlich wusste, was fröhlich war oder ob es eine weitere Farce war, sei dahin gestellt. Als Yorelias beim Ausgang angekommen war, hatte sie aufgeholt und grummelte jedoch mit einem Grinsen: „Man wird ja noch seinen Spaß mit Puppen haben dürfen...“, gab sie als Entgegnung auf ihren zuvor unbeweglichen Gegner hin. Fast hätte sie vergessen wer und wo sie war und wäre den Gang nebenher entlang gehüpft, hielt sich aber noch zurück und grinste lediglich zu Yorelias hinauf, als sie sich auf den Weg zurück machten.
„Das hat Spaß gemacht!“, meinte sie zur Ausnahme ganz heiter und ehrlich und machte sich bereits daran sie die Kettchen-Tunika wieder überzustreifen. Dabei blieb ihr Blick an ihrem Körper hängen, der so ungewohnt war, wenn sie ihn betrachtete. Ob sie wohl doch besser einen ihrem Alter entsprechenden Körper hätte wählen sollen? Sie vertrieb die trüben Gedanken und folgte Yorelias zu ihren Zimmern.
„Es wird nun sicher nicht mehr lange dauern, bis der werte Vampir-Meister für uns da ist...“, meinte sie, als sie vor Yorelias Zimmertür angekommen waren. Sie fragte sich kurz, ob sie irgendetwas sagen sollte. Oder sich erklären? Oder vielleicht ihm folgen? Für ein wenig Ablenkung? Und Entspannung? Und Erforschung? Aber das war vielleicht keine gute Idee.
„Danke für den kleinen Ausflug ins Reich der Körperlichkeit. Ich hatte schon vergessen, wie das ist!“, meinte sie mit einem verschmitzten Grinsen und drehte sich mit den Worten um:
„Dann also bis gleich!“, damit machte sie sich auf den Weg zu ihrem Zimmer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   15/3/2015, 15:45

Yorelias musste gestehen, dass er das ein wenig vermisst hatte. Diese Einheit. Dieses Gruppengefühl, wenn man einen gemeinsamen „Feind“ hatte über den man triumphierte und wie sehr es einem in der Entscheidung seiner Partner und Mitstreiter bekräftigte. Wahrscheinlich war ihm genau darum auch dieses fast schon unscheinbare „Du“ aus dem Mund gerutscht. Und auch jetzt als sie den Gang entlang gingen und schweigsam über ihren Sieg schmunzelten war da dieses Zusammengehörigkeitsgefühl. Sie waren eine Gruppe und würden sich gegen andere behaupten. Wie dieses Phänomen wenn sich Touristen aus dem gleichen Heimatland in einer fremden Gegend trafen und alle spüren ließen, dass sie sich gut verstanden und sie eine geschlossene Gesellschaft waren. Raven bestätigte ihm das. Sie war ausgelassen und das war für einen E-Ghost, der so ziemlich alle Freuden des Lebens in einem Wimpernschlag gleichzeitig ausprobieren konnte dank der Matrix, wohl kein so leicht erreichbarer Zustand. Yorelias nickte. „Das stimmt. Und Sie haben sich gut behauptet, Miss Raven. Wir sollten uns nun frisch machen und hoffen, dass der Meister sich nicht zu lange Zeit lässt und Wyatt sich nicht zu Tode langweilt. Aber das wird wohl kaum der Fall sein.“ Wissend grinsend zuckte er mit den Schultern und öffnete seine Zimmertür.
„Wir sehen uns später, Miss Raven. Erholen Sie sich und genießen Sie die Freuden der Fleischlichkeit: eine heiße Dusche.“ Genau das war es, was er nun brauchte. Nicht weil er unglaublich verschwitzt war, sondern weil dies wohl eines der Freuden war, derer man nie müde wurde, egal wie alt man war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   15/3/2015, 16:10

Raven nickte Yorelias nur noch zu. Mit dieser kurzen Verabschiedung ging sie die wenigen Schritte zu ihrem Zimmer und schloss die Tür, warf sich aufs Bett in Mitten der Stille des Raumes. Und sie war wieder allein. Sie fragte sich, was wohl Wyatt machte und wo Alec und Denahi waren und was Yorelias wohl tat. Wyatt würde sich sicher nicht langweilen, wie Yorelias vorhin richtig angemerkt hatten. Aber es war wohl wirklich an der Zeit die Spuren des Trainings zu beseitigen, was sie auch tat. Allerdings wollte sich keine Müdigkeit, keine Erschöpfung einstellen. Raven war nun wach, sodass sie nach ihrer Katzenwäsche – sonderbares Wort, Denahi würde es sicher gefallen - die restlichen Stunden in der Matrix verbrachte, bis ein Klopfen an ihrer Tür zu hören war. Als Raven die Tür öffnete, sah sie eine wunderhübsche Vampirin, die jeden hätter vor Neid erblassen lassen, wie Raven fand. Mit all der Seide und den prächtigen Locken und den funkelnden dunklen Augen.
„Das Abendessen wird serviert. Mein Meister erwartet Euch.“, sagte sie mit einem leisen, freundlichen Lächeln, welchen die Vampirin noch unsympathischer für Raven machte.
„Gut. Danke.“, meinte sie nur und beobachtete wie die Vampirin weiterging zu Yorelias Zimmer und dort mit den selben Worten anklopfte und abwartete, bis er sich ebenfalls anschloss. Hinter sich hörte Raven, wie die Tür aufging und Wyatt mit der dunkelhaarigen Vampirin von vorhin hinaustrat. Sie sahen beide etwas zerzaust, aber ausgeruht aus. Warum wohl. Raven verdrehte nur die Augen und folgte der Vampirin brav die Treppe hinab. Die Stunden in der ihr gewohnten Umgebung, der Matrix, hatten ihr Gemüt wieder abgekühlt, sodass sie relativ wortlos und mit wenigen überflüssigen Emotionen folgen konnte.
Sie wurden nach unten in den Speisesaal geführt, der nun reichlich gedeckt war mit Speisen und Getränken. Die schweren samtenen Vorhänge waren noch zugezogen. Überall brannten Kerzen und warfen ein warmes Licht auf die Gemälde und die Plastiken, die den Raum dekorierten. Raven dachte sich nur, wie extravagant, teuer und übertrieben das alles hier war. Wortlos ließen sie sich zu ihrem Ehrenplatz am Kopfende des Tischen führen, wobei sie an zahlreichen, tuschelnden Coven-Mitgliedern vorbei schritten. An der Tafel saßen bereits zahlreiche Vampire und Vampirinnen; ein Paar der Gesichter erkannte sie sogar wieder, weil sie Blessuren trugen. Am Kopfende thronte der Patriarch: Kieran, wie nicht anders zu erwarten war. Zu seinen Seiten waren jeweils zwei Stühle frei. Zu seiner Rechten nahm Sylvia Platz, daneben Wyatt und auf der linken Seite sie und Yorelias. Anscheinend gab es sogar eine Sitzordnung.
„Willkommen, meine Freunde. Und vielen Dank, dass Ihr bis zum Abendessen geblieben seid.“, verkündete Kieran mit einem charmanten lächeln zu seinen Gästen, woraufhin alle Anwesenden verstummten und ihm Aufmerksamkeit schenkten. Er stand auf und erhob seinen Kelch.
„Auf neue Freundschaften und unerwartete Hilfe in schweren Stunden!“, toastete er, woraufhin sein Coven mit einstimmte und damit das Mahl scheinbar eröffnet war, denn Personal begann damit Essen zu verteilen und die Anwesenden teilweise sich selbst zu bedienen mit den Speisen, die auf dem Tisch standen. Auch an ihren Plätzen standen mit Rotwein gefüllte Kelche und teures, versilbertes Gedeck. Das ganze Ritual erschien Raven etwas absurd, also ließ sie es einfach sein und wartete schlich darauf, bis Kieran sich wieder gesetzt hatte.
„Ich hoffe, Ihr hattet alle einen angenehmen und entspannten Tag?“, fragte er höflich und lächelte damit zuerst Yorelias und Raven an und dann Wyatt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deus
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 26.06.13

BeitragThema: Re: Join the Club   15/3/2015, 16:53

„Ja, danke der Nachfrage!“, meinte Raven kalt und ging nicht weiter auf ihr und Yorelias Treiben ein. Und was Wyatt da tat wollte sie dann doch auch nicht so genau wissen.
„Mr. Kieran, hätten Sie nun vielleicht die Güte uns zu erklären, was es mit den Yakuza auf sich hatte. Und zwar bitte die ganze Geschichte.“, verlangte Raven und der leicht zynische Unterton in ihrer Stimme war kaum zu überhören. Diese Aussage veranlasste Kieran dazu kurz Wyatt und dann Sylvia anzuschauen und sich zu räuspern.
„Nun... Miss Raven, das ist eine etwas verzwickte Geschichte.“ Unbeeindruckt runzelte sie die Stirn und schaute den Vampir unbeeindruckt weiter an.
„Dann fangen Sie einfach ganz vorn an. Ich bin ganz Ohr.“
„Wie Sie vielleicht alle wissen, sind wird gerade dabei zu expandieren. Wir wollen demnächst einen weiteren Club eröffnen bis auf das Styx. Das Ny. Und ich brauche genug Personal, das hinter mir steht. Leute von meinem Blut. Leute, denen ich vertrauen kann mit der Leitung und Verwaltung der Clubs, der Geschäfte und des Anwesens, da ich mich schließlich nicht teilen kann. Deshalb sind wir dazu übergangen neue Leute zu rekrutieren. Natürlich nur ausgewählte Personen, die wir für würdig erachten. Wir leben schließlich nicht im Mittelalter, wo jeder einfach wahllos verwandelt werden kann. Jedenfalls ist mein Sylvia mitverantwortlich für die Auswahl der Rekruten.“ Raven beäugte die Vampirin misstrauisch, die neben Wyatt saß. Wenn sie es wagen sollte Wyatt zu verwandeln, würde Raven ihr den Hals persönlich umdrehen.
„Die Yakuza, genau genommen der Zeitgenosse, der als Hyoi bekannt ist, ist darauf aufmerksam geworden und wollte sich von uns rekrutieren lassen, was mich zunächst verblüfft hat, da es den Vorsätzen Yakuza widerspricht. Sylvia hat ihn vertröstet, dass wir es uns überlegen und er gegebenenfalls in die engere Auswahl gezogen wird. Allerdings erachte ich diesen Menschen für äußerst gefährlich, da wir keine Garantie dafür haben, dass er seinerseits los rennt und wahllos Yakuza verwandelt um eine eigene vampirisch verstärkte Schlägertruppe zu erschaffen. Daraufhin belästigte er zuerst Sylvia, dann stattete er unserem Club immer häufiger Besuche ab, bei denen einiges zu Bruch ging. Zunächst allein und schließlich mit immer mehr Schlägern, bis das Ganze eskaliert ist. Wir sind den Yakuza nicht nur ein Dorn im Auge, weil sich dieser Hyoi falsche Hoffnungen gemacht hat bezüglich Sylvia und bezüglich seiner Wandlung, sondern zugleich weil wir angeblich die Geschäfte der Yakuza behindern und zugleich den Handel monopolisieren würden, so laut den Vorwürfen der Yakuza. Nun bin ich allerdings nicht der Mann, der sich einschüchtern lässt. Was womöglich ein Fehler ist, da es bereits einige meiner Leute das Leben gekostet hat. Aber es geht hier darum ein Exempel zu statuieren, dass wir Vampire uns nicht von dahergelaufenen Möchte-Gern-Yakuza unterdrücken lassen. Kurz um: Ich will Hyois Kopf dafür, dass er meine Leute auf dem Gewissen hat. Ich kann auch mit Sicherheit sagen, dass das nicht der letzte Übergriff gewesen sein wird. Es wird erst enden, wenn er tot ist.
Hier kommen nun Ihr ins Spiel, meine Freunde. Ich möchte mich erkenntlich zeigen und eure Kosten und eure Arbeitszeit, einschließlich Euren Aufenthalts hier, entlohnen. Da Ihr mir als sehr fähige Leute erscheint und als ein eingeschworenes Team, möchte ich Eure Fähigkeiten weiterhin in Anspruch nehmen. Ich brauche Leute, die Hyoi aus dem Weg räumen. Und das möglichst bald, bevor er noch mehr Schaden anrichten kann.“ Damit ließ er sein Angebot im Raum stehen. Etwas besorgt wanderte Ravens Blick zu Wyatt. Ihr war die ganze Situation nicht geheuer. Die Verbindung zu den Vampiren. Sie hatte so ein dumpfes Gefühl, dass Wyatt mit dem Gedanken spielte sich dem Coven anzuschließen. Vermutlich würde er Hals über Kopf zusagen, nur um den Kopf dieser Vampirin neben ihm zu retten. Das war Mal eine schöne Scheiße! Raven seufzte einmal und blickte sich in der Runde um. Eigentlich hatte sie bessere Dinge zu tun, als sich um die Probleme unfähiger Vampire zu kümmern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadowrun.frei-forum.com
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   15/3/2015, 17:11

"Das ist ein sehr großzügiges Angebot, Meister Kieran.", meinte Yorelias und begab sich auf das Verhandlungsparkett. "Aber Sie sollten wissen, bevor Sie uns sicher ein sehr großzügiges Angebot machen, dass unsere Zeit kostbar und vor allem in diesem Moment sogar bereits verplant ist. Wartende Kunden zahlen schlechter. Sie müssten uns schon einen Anreiz geben dafür, dass wir andere Dinge vernachlässigen.", gab er dem Vampir zu verstehen. "Es ist schwer mit einer kleinen, aber eingeschworenen Gruppe, um es mit ihren Worten zu sagen, an zwei Orten gleichzeitig zu sein. Aber vielleicht können Sie uns ja mit Personal zur Seite stehen, sodass wir beide Aufträge in der Zeit schaffen können. Wir würden dieses Personal natürlich nur für ungefährliche Aktionen nutzen. Niemand will unnötige Opfer und ich kann vollkommen verstehen, dass ein Geschäftsmann wie Sie, nicht unbedingt eine Kampftruppe unterhält. Wir verstehen sehr gut, dass man in dieser Zeit keine 'Kriegertruppe' mehr im eigenen Haus braucht." Mit einem verstohlenen Blick in Richtung der Vampire die sie vorhin besiegt hatten, zeigte er der Vampirgesellschaft, was er von ihnen als Runner hielt und wenn sein Plan aufgehen würde, könnte es ja sein, dass sie ein paar junge, dumme Freiwillige finden würden, die sich beweisen wollen. Ein paar helfende Hände konnten Sie gebrauchen, besonders da noch ein wenig Zeit war bis zum Austausch der Ware ihres Primärzieles.
"Aber wie dem auch sei, was können Sie uns über diesen Hyoi und seine Schlägertruppe sagen? Gibt es einen bekannten Aufenthaltsort? Eine ungefähre Anzahl an Mitstreitern an seiner Seite? Verbindungen zu großeren Yakuza-Häusern? Alles könnte uns helfen - sollte das Angebot passen.", gab er nochmals zu verstehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Join the Club   

Nach oben Nach unten
 
Join the Club
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: Second Run - The Emerald City & Yakuza-
Gehe zu: