© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Join the Club

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Deus
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 26.06.13

BeitragThema: Join the Club   7/1/2015, 00:00

*



Seattle - Club Styx



08.10.2072



*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://shadowrun.frei-forum.com
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   7/1/2015, 00:01

Als das Knacken in der Leitung erklang, da Wyatt aufgelegt hatte, war Raven hin und her gerissen. Vor allem da Yorelias fest davon ausging, dass sie mitkommen würde. Eigentlich hatte sie sich das Ganze anders vorgestellt. Ihm erst gegenüberzutreten, nachdem sie sich beziehungsweise ihren Körper im Griff hatte. Und nicht am selben Tag Hals über Kopf. Kein Bisschen vorbereitet. Aber so kamen die Dinge wohl. Sie streifte sich ihr Comlink wieder über.
„Ich würde nur eine Behinderung sein und euch unnötig in Gefahr bringen...“ Sie war nicht feige und hatte auch keine Bedenken, dass ihre neue Investition beschädigt werden könnte. Nein, sie hatte viel mehr tatsächlich Angst ihren Bruder durch ihre Unzulänglichkeit in unnötige Gefahr zu bringen. Aber es galt keine Zeit zu verlieren. Sie tat es Yorelias gleich, sprang aus dem Bett, kam noch etwas wackelig auf den Beinen zum Stehen, schlüpfte schnell in ihre viel zu großen Klamotten. Sie würde sich tatsächlich heute noch etwas anderes besorgen müssen, nachdem dieses Chaos vorbei war. Damit war sie auch schon fertig. Mit den Worten: „Ich fahre!“ eilte sie bereits aus dem Zimmer raus und ließ keinen Platz für Wiederworte, als sie auf die Garage zu marschierte und den Wagen ansteuerte, dessen Verriegelung wie auf lautlosen Befehl hin aufsprang. Sie grinste Yorelias noch an, als sie sich auf den Fahrersitz schwang und der Motor sogleich ansprang und ihm nur wenig Zeit zum Einsteigen ließ. Ihr Ghost verband sich mit der Software des Wagens und glitt dabei in die Matrix hinein. Nur damit es keine unnötige Aufmerksamkeit erregte, legte sie die Hände auf die Steuerung und unter lauten Aufheulen setzte sich das Fahrzeug in Bewegung, die kürzeste Route zum Styx anpeilend, was ein Klacks war, da sie Wyatts Comlinksignal klar und deutlich empfing. In mörderischem Tempo verließen sie die Garage und wurden auch auf der Fahrbahn mit lautem Hupen und Schimpfen begrüßt. Während sie sich also ihren Weg an den zahlreichen anderen Fahrzeugen bahnten, war Raven mehr abwesend, denn anwesend. Ihre Augen waren zwar auf die Straße gerichtet, doch ihr Verstand war bereits ein Paar Meilen entfernt und passierte das Versorgungssystem des Styx, von wo aus alle Vorgänge geregelt wurden. Ein Paar kurze Befehle und die Lichter im gesamten Haus gingen aus, legten den Strom lahm, den Zugriff zur Matrix, die Wasserversorgung, das Sicherheitssystem. Ein Paar Minuten Später waren sie bereits da und bogen in eine Seitengasse ein, die hoffentlich nicht voll von Yakuza war.
Sie passierten das hoch aufragende Gebäude. Modern mit schwarz verspiegelten Scheiben, sauber, penibel renoviert und in Stand gehalten. Ein großer, repräsentativer Eingang, vor dem meist ebenso große und repräsentative Orks standen und nur ausgewählte Leute hinein ließen. Die gewöhnliche Schlange davor hatte sich wohl mit dem Eintreffen der Yakuza verzogen. Ein roter Eingang. Rote Absperrungen. Hinter den dunklen Glasfenstern war es Nacht. Nur kurz flackerten Lichter dahinter auf und Geräusche waren von dort zu vernehmen. Panische Stimmen, Geschrei, Schüsse. Es war Zeit in ihren Körper zurück zu kehren und ihre volle Aufmerksamkeit darauf zu richten. Kurz schaute sie zu Yorelias, ob er ihre Fahrt auch überstanden hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   9/1/2015, 23:13

Die Entscheidung, ob sie nun fahren sollte oder er diese wirklich schwere Aufgabe nun auf sich nehmen sollte, wollte er nun schlicht aus Zeitgründen nicht ausdiskutieren, weswegen er sich mit einem kurzen Nicken in ihre Richtung schließlich auf den Beifahrersitz setzte.
„Ohne ein Wort von mir haben Sie sich nun doch dazu entschieden ihrem Bruder in vollkommen körperlicher Form zu helfen, Miss Raven?“, fragte er schmunzelnd und schnallte sich an. Er hatte so ein Gefühl was ihren Fahrstil anging... Und tatsächlich bekam er keine Antwort, sondern Raven schien abwesend zu sein, in der Matrix, in irgendeinem Comlink, wer wusste das schon. Sie fuhr, jedoch merkte man gleich an dem Fahrstil und ihrer Geschwindigkeit, dass sie wohl alle Gefühle abgestellt haben musste, denn sicher würde einem Großteil der Bevölkerung bei diesem eckigen, schnellen und zielstrebigen Fahrstil schlecht werden. Dem Übergeben war er zwar nicht nahe, dafür wartete er jedoch geduldig, bis Raven wieder ansprechbar war und hielt sich in seinem Sitz fest, um nicht von einer überschwänglich gefahrenen Kurve und den dazugehörigen Kräften gegen die Fensterscheibe gedrückt zu werden. Ob Ravens Körper das ganze aushielt? Er war gespannt wie sie reagieren würde, wenn sie wieder in ihrem Körper steckte mit allen Sinnen.
Als sie schließlich am Club ankamen, bemerkte er das Blinzeln in ihrem Gesicht. Sie war wieder da. Lächelnd zuckte er mit den Schultern und schnallte sich ab.
„Rasante Fahrt, Miss Raven. Stehen Sie besser nicht zu schnell auf. Ich werde zum Kofferraum gehen und für Waffen sorgen. Ich glaube mich zu erinnern, dass für Wyatt etwas handliches geeignet wäre. Gibt es bei Ihnen irgendwelche Vorlieben?“ Mittlerweile war er schon außerhalb des Wagens und hatte seine Hand auf die offenen Autotür gelegt, um in das Innere des Wagens zu schauen. Die Schüsse im inneren des Gebäudes sowie die blitzenden Lichter im Hintergrund schienen ihn wenig zu stören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   10/1/2015, 17:32

Raven blinzelte Yorelias ein Paar Mal an. Es war ein sonderbares Gefühl wieder in ihrem Körper zu sein und zu fühlen, nach der angenehmen Reglosigkeit der Matrix, die sich darin unterschied, dass sie emotional und sensorisch kalt für sie war. Zumindest wenn Raven es nicht darauf anlegte die Matrix als Raum zu empfinden, sondern nur als Rechenraum für gewisse Prozesse. Sie grinste Yorelias nur kurz an, als er ihren Fahrstil kommentierte. Es hatte sie ohnehin überrascht, dass er keine Widerworte von sich gegeben hatte, als sie fahren wollte.
„Die sicherste Art zu reisen. Nutzen sie ihren Raven-Express!“, scherzte sie und öffnete die Tür, obwohl Yorelias ihr riet nicht zu schnell aufzustehen. Aber irgendwie musste sie sich daran gewöhnen. Als sie stand und die Tür hinter sich zuschlug, drehte sich alles für einen kurzen Moment, sodass sie sich an dem Auto abstützte. Aber es brauchte nicht lange bis sie sich gefangen hatte. Sie merkte wie sich ihr Kreislauf schnell stabilisierte und sich ihre Atmung und ihr Herzschlag beschleunigte. Das laute Pochen, das sie sogar in ihren Ohren hören konnte, war mehr als ungewohnt. Schon sonderbar, wie ihre Sinne immer wacher wurden.
„Ein Paar Berettas für Wyatt sind im Handschuhfach. Ich dagegen war nie eine Kämpferin...“, Sie zuckte die Schultern und spazierte um den Wagen herum zur Beifahrerseite wo die aus dem Handschuhfach die Waffen heraus kramte, die sie sich in die weite Jacke steckte, zusammen mit ein Paar Magazinen zum Nachladen. Dann kam sie auf Yorelias zu, der sich in der Zwischenzeit am Kofferraum zu schaffen machte und blickte seufzend hinein. Raven seufzte und griff nach dem ersten Gewehr, das oben lag, samt der Trommel von 60 Schuss.
„Das sollte es wohl tun?“, sie klang etwas unsicher. Zumindest wusste sie, wie man damit schießen konnte. „Ich bin ähm etwas eingerostet...“, scherzte sie. „Oder noch nicht aufgetaut...“
Im gleichen Moment waren Schüsse zu hören und das schreien einer Frau.
„Wollen wir?“, fragte sie, als gingen sie zum Tanzen, und machte sich auf den Weg zum Haupteingang. Sie kontrollierte noch einmal ihren Zugriff zur Matrix, nur für den Fall, dass sie den Körper vorzeitig verlassen musste und noch einmal das Signal von Wyatts Comlink.

„Wyatt?“ sprach Raven leise in ihr Comlink, was ihr auch sehr sonderbar vorkam, auf diese Weise Kontakt zu ihrem Bruder aufzunehmen. Zumindest war das Signal trotz des Stromausfalls stark genug dank der alles überspannenden Matrix.
„Yorelias und ich kommen jetzt rein...“, sie zögerte kurz es auszusprechen. „Wie viele sind es?“
Ein sehr leises Rauschen erklang, dann die abgehetzte Stimme ihres Bruders.
„Ich weiß nicht, vielleicht fünfzehn, vielleicht zwanzig.“ Damit schaltete sie ihr Comlink wieder leiser und schaute kurz zu Yorelias, bevor sie zuerst durch die verdunkelte Scheibe hinein spähte, allerdings keine Bewegungen ausmachen konnte.
„Irgendein Vorschlag?“; fragte sie, bevor sie vorsichtig die Tür aufschob, jeden Augenblick dazu bereit in Deckung zu gehen. Aber nichts geschah. Also schob sie die Tür auf und sie fanden sich in einem Raum, der schwarz gefliest war. In der Mitte verlief ein roter Teppich, der durch den riesigen Raum führte und schließlich eine Treppe hinaufführte. Die Möbel waren alle mit schwarzen Gestellen und mit rotem Leder oder rotem Samt überzogen. Stühle, Sessel lagen am Boden. Kleinere Tische waren umgestoßen worden. Flaschen und Gläser lagen in Splittern auf den Fliesen und funkelten nass, sogar im dämmrigen Licht der verdunkelten Fenster und obwohl die künstlichen, elektronischen Kerzen nicht brannten. Alles in allem sah es aus wie ein besserer Club. Auf der rechten Seiten, als sie hinein kamen, befand sich eine schwarze, auf Hochglanz polierte Bühne. Anscheinend war es hier zu einem Kampf gekommen. Die Gäste hatten wohl sogar ihre Taschen und Mäntel achtlos auf Stühlen und Sesseln fallen gelassen. Als Raven so durch den Raum ging, bemerkte sie erst viel zu spät, dass sie an einem der Stehtische hängenblieb, ihn ins Wanken brachte und die Gläser darauf, samt Flasche, zu Boden krachten.
Die von oben herunter dringenden Stimmen wurden leise, ein Befehl wurde auf Japanisch gebrüllt und Schritte eilten die Treppe hinunter. Von drei oder vielleicht vier Männern.
„Oooops...“, meinte Raven nur und grinste verschmitzt, während sie ihre Waffe schussbereit machte und ansetzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   10/1/2015, 21:13

Yorelias war es nicht gewohnt Raven so zu sehen. In ihrem menschlichen Körper schien sie viel unsicherer zu sein als in ihrer „normalen“ Gestalt. Die Selbstsicherheit, die sie vorgab, war wohl vornehmlich aufgesetzt - aber um wen von ihnen beiden zu täuschen? Unsicher nahm sie die AK aus dem Kofferraum und Yorelias entschied sich ausnahmsweise mal für eine Ares Predator und eine TMP-Maschinenpistole. Sicher war sicher. Außerdem waren keine Nahkampfwaffen im Kofferraum zu finden außer einem Kampfmesser, welches er sich ebenfalls einsteckte. Man wusste ja nie... Trotzdem: Ravens Verhalten war seltsam. Sie fragte andauernd nach, als brauche sie Bestätigung, blickte zu ihm, als sie vor dem Gebäude standen, als wolle sie von ihm hören was nun zu tun war. Und er würde diese Rolle nun auch übernehmen. Schließlich war dies ihr erster Außeneinsatz und zudem mit einem Spielzeug, das sie noch nie ausprobiert hatte. Er würde sie schon beschützen und ihre sicherlich recht teure Investition schützen. Als Wyatt am Comlink war, musste Yorelias trotzdem schmunzeln, als Raven ihm sagte, dass „sie“ nun reinkamen. Wyatt schien das als selbstverständlich zu sehen. Raven in einer Drohne, nur dieses Mal eine menschliche.
Sie gingen also hinein, als Raven nach einem Vorschlag gefragt hatte und ihr elfischer Begleiter nur eine kurze Verbeugung machte mit der dazugehörigen Handbewegung, wie ein Page der einen Gast in das Hotel bat und die Tür aufhielt. Genau das, was Yorelias natürlich auch tat. Drinnen angekommen bot sich ihnen ein Bild der Verwüstung. Nun ja, das war wohl übertrieben. Umgeworfene Möbelstücke und vergessene Kleidungsstücke. Aber die Einrichtung hatte wirklich Klasse, denn trotzdem es von der Aufteilung der Einrichtung her wie ein Nachtclub mit dazugehöriger Bühne für eine Live Band wirkte, waren Farben und Materialien für ein sehr exklusives Klientel gedacht. Samt, Marmor, Kristall. Irgendwie erinnerte ihn das Ganze an die extravaganten Zeiten vor den Revolutionen in Europa und er hätte gerne ein wenig in Nostalgie geschwelgt, doch dann polterte es plötzlich neben ihm und er blickte sich um. Raven hatte zu der Sauerei am Boden noch etwas zugefügt und grinste dann, als vom breiten Treppenaufgang her Schritte zu hören waren. Yorelias hingegen deutete wortlos mit der TMP auf die schöne Karaffe, die Raven zerbrochen hatte und warf ihr einen scheltenden Blick zu. Kopfschüttelnd machte er sich ebenfalls bereit, nahm seine Maschinenpistole in Anschlag und musste zugeben, dass es irgendwie Spaß machte das halbe Dutzend unvorbereiteter Yakuza mit Kugeln von der Treppe zu mähen. Unvorsichtig wie diese überheblichen Anhänger ihres Syndikats eben waren, zumindest der größte Teil, waren sie schlicht die Treppe hinunter gelaufen und bemerkten im Zwielicht des großen Raumes erst viel zu spät die beiden reglosen Gestalten, welche mit ihren automatischen Waffen auf sie zielten. Durch ein kurzes „Warten Sie“ von Yorelias hatte er Raven diesen vermeintlichen Umstand erklärt und so konnten sie ungestört das Feuer eröffnen, als alle ihre Ziele schutzlos auf der Treppe waren.
Leider war es ziemlich schade um die teure Marmortreppe, wie Yorelias wieder gestehen musste, denn sie splitterte und legte, nachdem ihre beiden Magazine teilweise leer gefeuert waren und es erst einmal vollkommen ruhig war, bis auf die Splitter, die nach und nach leise knisternd auf dem Boden lagen, alles in Staub. Unwillkürlich musste Yorelias grinsen und blickte zu Raven, die immer noch ihre Waffe im Anschlag hatte. Die Szene erinnerte ihn an den Kultfilm Matrix aus den 1990er Jahren, wo Neo und Trinity sich den Weg in das Hochhaus geschossen hatten und im Erdgeschoss den Säulen gesäumten Gang in Schutt und Asche legten... Trinity. Irgendwie würde der Name auch zu Raven passen, dachte er weiter. Zumindest hatte sie heute ihre Dreifaltigkeit schon an den Tag gelegt, als sie in der Matrix war, das Auto fuhr und mehr oder weniger noch anwesend im Auto saß.
„Ich denke die Hälfte hätten wir. Nun sollten wir Wyatt suchen.“, meinte er und nahm seine Waffe runter um sie nachzuladen. „Übrigens gut gezielt, Miss Raven. Für das erste Mal.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   10/1/2015, 22:25

Raven war wie in einen Rausch versetzt, der ihre Sinne völlig benebelte und zugleich um einiges schärfte. Sie fragte sich, ob das damals bei ihrem menschlichen Körper auch so gewesen war. Aber viel Zeit zum Nachdenken hatte sie nicht. Die Schüsse waren laut. Ihre Reaktionen schnell. Aber ihre Waffe hatte einen Rückstoß, der sie durchschüttelte und es schwer machte ihr Ziel zu genau zu treffen. Dennoch war sie fürs Erste relativ zufrieden. Die sechs Männer lagen wie nasse, auslaufende Säcke am Boden, da sie scheinbar nicht mit bewaffneter Gegenwehr gerechnet hatten. Unglaubliche Stille kehrte ein. Nur in ihren Ohren klingelte es etwas. Auf Yorelias Kommentar hin, nickte sie nur. Sie sollten Wyatt suchen und sie hatte selbst nicht damit gerechnet, dass ihr Körper doch so leistungsfähig war bei der wenigen Übung, die sie damit hatte. Raven wirkte noch immer etwas verwundert und fast schon etwas mitgenommen.
„Danke.“, meinte sie daher nur und erwiderte Yorelias Grinsen. „Nun wissen sicher alle, dass wir hier sind!“, meinte sie und horchte. Aber keine weiteren Schritte waren zu hören. Raven deutete zur Treppe, deren staubige Stufen sie Stück für Stück in der Dunkelheit empor stiegen. Ihr Comlink war die einzige Lichtquelle in der Dämmerung. Für meinen Moment erlaubte Raven es sich wieder in die Matrix zu verschwinden und ein Paar der Signale der Comlinks abzufangen. Sie wusste nicht genau, wessen Comlinks sie genau erwischte, aber sie wusste zumindest, dass einige davon ihr Signal empfangen würden.
„Geben Sie freiwillig auf oder sollen wir Sie holen kommen?“; war Ravens Stimme aus einigen der Comlinks zu hören, als sie und Yorelias die erste Treppe hinaufgestiegen waren. Die Stimmen und ein wütendes Wortaustausch wurde immer lauter zu hören. Bereits von hier aus konnten sie hinter der nächsten Biegung der Treppe den Eingang zur nächsten Etage sehen, dessen schwere Türen offen standen. Und Raven war sich sicher, dass an den Türen einige Wachposten standen. Sie würden ihren Fehler nicht wiederholen: noch einmal einzelne Leute hinunter schicken. Dieses Mal schien es, als würden sie warten, bis man zu ihren kam.
„Pfeifen Sie Ihre Leute zurück!“, bellte eine männliche Stimme mit japanischem Akzent.
„Die gehören nicht zu mir!“, verteidigte sich eine andere mit einem fremdländischen Akzent. Sie schienen noch immer etwas dumpf und etwas weiter weg. Raven vermutete, dass noch ein weiterer Raum zwischen ihnen und Wyatt lag. Von drinnen war ein Schlag zu hören, gefolgt von dem Kreischen einer Frau. Dann folgten Schüsse und ein schmerzlicher Aufschrei.
„Dann ist nicht nur ihr Wort bedeutungslos, sondern Sie sind auch noch ein Lügner, Mr. Kieran!“, schrie der aufgebrachte Japaner.
„Ich habe nie mein Wort gegeben!“, erwiderte der Mann aufgebracht. Wieder erfolgte ein Schuss, gefolgt von einem weiteren schmerzgepeinigten Aufschrei.
„Ihr Blutsauger steckt alle unter einer Decke! Dämonische Brut! Wir werden einen nach dem anderen erschießen und Sie dürfen dabei zu sehen, Mr. Kieran. Und anfangen werden wir mit ihrer Schlampe!“ Schritte folgten durch den Raum. Na schön, das war ihr letzter Versuch:
„Hören Sie, lassen sie die Zivilisten gehen und dann verschwinden wir und Sie können tun und lassen, was Sie wollen!“, meldete sich Raven wieder über mehrere Comlinks gleichzeitig, sodass ihre Stimme mehrfach zu hören war. Auch das war merkwürdig, sich selbst mehrfach zu hören. „Nein!“, bellte der Japaner. Daraufhin war eine weibliche Stimme zuhöre, die in einer für Raven unverständlichen Sprache, fluchte. Und dann das, was ihr Herz stehen bleiben ließ. Wyatt.
„Lassen Sie sie los! Sie hat nichts getan!“, mischte er sich vorlaut ein.
„Scheiße!“, schimpfte Raven neben Yorelias und überquerte die letzten Stufen zum nächsten Absatz, der sie in einen dunklen Raum führte, das Gewehr wieder im Anschlag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   11/1/2015, 18:21

Die Zusammenhänge dieser Geiselnahme waren Yorelias noch nicht ganz eindeutig. Die Fakten ließen aber die Annahme zu, dass die Yakuza wohl aus irgendeinem Grund wütend auf die hiesigen Vampire waren und jetzt ein Exempel statuierten - auf das die Geschäfte danach normal weitergehen konnten. Oder war das hier vielleicht eine persönliche Fehde? Wie dem auch sein mochte, die Gespräche in der oberen Etage waren ziemlich emotional aufgeladen wie der Elf fand und wenn jemand in den Raum trat um zu verhandeln, würde er sich wohl ein paar Kugeln einfangen, darum wandte er sich auch zu Raven und flüsterte:
„Sofort schießen. Reden ist Zeitverschwendung.“ Seine kleine TMP mit 20 Schuss und zwei weiteren Ersatzmagazinen musste reichen um den unschuldig verwickelten Wyatt hier rauszuholen. Nur gut, dass Yorelias sich doch entschieden hatte eine Schusswaffe zu benutzen, denn so viele Gegner auf engem Raum ohne Deckung, waren selbst für ihn sehr riskant.
Wenn Wyatt sie richtig informiert hatte, mussten es in etwa noch ein gutes Dutzend Yakuza sein. Zwei davon standen, aufgrund des Stromausfalls, mit weit aufgerissenen Augen vor dem Eingang des Salons im ersten Stock, woher auch die Stimmen kamen. Mit einer kurzen Handbewegung gab Yorelias Raven zu verstehen, dass er sich darum kümmerte. Die große Flügeltür war nicht gerade die perfekte Deckung, doch er musste es versuchen, sonst würden sie wertvolle Zeit und Munition schon auf dem Gang verschwenden, bevor sie überhaupt in das Zimmer kamen, wo sie Wyatt vermuteten, also nahm er die Schusswaffe als Schlagwaffe, stürmte auf den ersten Gegner zu, der nicht einmal die Möglichkeit hatte zu reagieren, schlug ihn bewusstlos, um dann an der offenen Tür vorbei den nächsten bewaffneten Widersacher mit einem Tritt in den Magen und einem Fausthieb, der wohl seine Nase gebrochen hatte, auszuschalten. Wie erwartet wurde er, trotz seiner hohen Geschwindigkeit gesehen. Die Türen in diesem Edel-Etablissement waren groß und eine Doppeltür ließ ihn zumindest für den Bruchteil einer Sekunde ins Blickfeld der im Raum befindlichen Yakuza geraten. Mehrere Salven krachten hinter ihm durch die Tür und durchlöcherten die Wand gegenüber der Tür. Hier war anscheinend an Marmor gespart worden und es entstanden lediglich unterschiedlich große Löcher in der teuren Tapete. Mit einem selbstsicheren und siegessicheren Grinsen, drehte er sich zu Raven um, die nun ebenfalls im Gang angekommen war und auf der anderen Seite der Flügeltür stand. Mit einer Geste bedeutete er ihr, dass sie den Vortritt hatte in das Zimmer. Sie wurde noch nicht gesehen und es würde für Verwirrung sorgen, wenn plötzlich von der anderen Seite ein Schütze anfing zu schießen und einen Augenblick später er ebenfalls. Zusammen mit ihren Reflexen sollte das Leerfegen dieses Raumes wohl kein Problem sein. Er hoffte nur, dass genug Munition in diesem kleinen Ding war...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   11/1/2015, 19:34

Raven realisierte, dass sie in einem dunklen Gang oder eher Flur angekommen waren, in einiger Entfernung standen Wachposten und sicher die Tür. Mehr oder minder gelungen. Sie nickte nur auf Yorelias Entgegnung hin und ließ ihm den Vortritt. Sie sah zu, wie er eine Wache ausschaltete und gesehen wurde. Eine Salve kam sogleich durch die Tür und auch Raven ging in Deckung, bis das Feuer endete und nur der Geruch von Gips noch im Raum hing. Ihre Augen suchten kurz nach Yorelias, ob ihm nichts geschehen. Aber sein Grinsen verriet, dass alles beim Besten stand. So nickte sie nur wieder auf seine Aufforderung hin. Immerhin hatte sie den Überraschungsmoment auf ihrer Seite, als sie in das Zimmer hinein trat und sich in Sekundenbruchteilen ein interessanter Anblick bot. Vier Yakuza standen direkt in greifbarer Nähe, die ihrer Salve als erstes zum Opfer fielen. Hinten im Raum, in Höhe eines breiten, riesigen Holzthresens standen drei weitere Personen, die anscheinend eine weitere Tür von innen sicherten. Daneben lagen vier tote Vampire, die den Schützen bereits zum Opfer gefallen waren. In der Mitte befanden sich die Geiseln, nicht alle hatten überlebt. Auch hier war bereits ein Vampir verendet. Ein anderer männlicher Vampir, der an einen Stuhl gefesselt war und eine Pfütze aus Blut unter sich bildete. Ein Yakuza stand vor ihm, umgeben von fünf weiteren Personen, die auf drei zivile Vampirinnen zielten und zwei davon waren mit ihrem Bruder und einer blonden Vampirin zu Gange, die sie scheinbar von einander loszureißen versuchten. Der Raum war beachtlich groß, mit schweren, roten Vorhängen verhangen, die noch weniger Licht von draußen hinein ließen. Der Boden war weich und verursachte unter ihren Schuhen nur wenig Geräusche. In diesem Sekundenbruchteil war sie dankbar, dass sie beim Kauf dieses Körpers das Gehirn und die Reflexe hatte pimpen lassen. Denn fast gleichzeitig eröffnete sie das Feuer auf die vier Yakuza direkt vor ihr. Im Hintergrund bemächtigte sich Wyatt eines der Yakuza, den er mit mehreren Schlägen zu Boden prügelte und auch die blonde Vampirin versuchte es ihm – wenn auch weniger erfolgreich – gleichzutun. Das Rattern der Schüsse übertönte das panische Geschrei und Gewinsel der übrig gebliebenen Vamiprinnen. Nur plötzlich verebbten ihre Schüsse und auch der Rückstoß ihrer Waffe. Scheiße. Ihr war die Munition ausgegangen und das noch bevor sie alle erwischt hatte. Drei der Typen lagen am Boden, der vierte schoss munter auf sie los. Das nächste Mal sollte sie mehr Ladung mitnehmen. Eindeutig. Sie rannte also weiter durch den Raum, bis sie eine Beretta aus ihrer Tasche gefischt und entsichert hatte. Zumindest wurden sich bewegende Ziele schlechter getroffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Join the Club   11/1/2015, 22:38

Es schien fast, als sei der Raum vollgestopft worden mit Yakuza. Wie viele Yakuza passten in einen Raum? Man sollte daraus einen Yakuza-Witz machen, genau der Art wie mit Blondinen und Glühbirnen. Er würde aber wohl erst später zum Zählen kommen, dachte er sich und war sich sicher, dass dem auch so war. Seine gesteigerten Reflexe waren denen der vollkommen menschlichen Zeitgenossen der japanischen Mafia schlichtweg überlegen, sodass er es dieses Mal etwas professioneller anging und Raven, die offensichtlichen Ziele überließ, während er nun den Raum ebenfalls betrat, bewaffnet mit der TMP und der Predator, die er ebenfalls mitgenommen hatte. Die zusätzliche Munition hatte er auch gebraucht, denn die Japaner waren scheinbar überall im Raum verteilt und weigerten sich schön dicht beieinander zu stehen, sodass er sogar etwas Zeit für das Zielen benötigte. Einer nach dem anderen fiel jedoch tot oder zumindest schwer verletzt zu Boden und dabei hatten die beiden Retter, Raven und Yorelias, auch genaustens darauf geachtet, keine Geisel zu erwischen. Schließlich konnte es ja Wyatt sein... Der Raum war schnell gesichert, allerdings nur, weil einige Yakuza, dazu gehörte wohl auch ihr Anführer, es schafften durch die bewachte Tür zu fliehen, deren Wächter jedoch nun leblos am Boden lagen.
Wie er bemerkte, hatte Raven ihre Munition verbraucht und nun ihre Beretta herausgeholt. Yorelias lud sein Vorletztes Magazin in die TMP und begann den Raum zu sichern. Es war Ravens Vergnügen sich um die Geiseln zu kümmern und Wyatt zu bewaffnen, falls die Yakuza sich für einen Gegenschlag entschieden. Doch vorerst war der Raum sauber und die Fluchttür durch die zwei Waffenläufe von Yorelias gesichert. Wer durch diese Tür spazierte, würde eine Menge Löcher haben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Join the Club   12/1/2015, 16:06

Drei tot, zehn im Sinn, dachte sich Raven als sie die Waffe durch lud und eine Salve neben ihr hernieder prasselte. Ausgerechnet von dem Typen, für den ihre Muni nicht ausgereicht hatte. Aber da sah sie bereits, wie dieser einen sonderbaren, grotesken Tanz aufführte, als ihn einige Schüsse aus Yorelias' Richtung durchlöcherten. Zwei erledigte Wyatt, den Typen, mit dem er gekämpft hatte, brach er unsanft das Genick und widmete sich dem Typen, der sich auf die blonde Vampirin gestürzt hatte. Zugegeben Yorelias half nach. Die restlichen wurden von ihren Kugeln durchsiebt und gingen zu Boden. Vier allerdings machten sich samt dem Chaf aus dem Staub. Raven überblickte das Szenario, aber weitere Verletzte schien es nicht zu geben. Während Yorelias den Raum sicherte, ging sie auf Wyatt zu, der sich aufrichtete und sie anstarrte, als hätte er gerade einen Geist gesehen. Die blonde, hübsche Vampirin stürzte auf den armen an den Stuhl gefesselten Vampir zu und befreite ihn aus seinen Fesseln und half im beim Aufstehen. Unbeeindruckt ging Raven auf ihren Bruder zu, der einfach versteinert stehen blieb. Sie kramte nach der zweiten Waffe und einem weiteren Magazin, sodass sie ihm die geladene Beretta zusammen mit dem Magazin in die Hand drückte und er es geistesabwesend geschehen ließ.
„Überraschung!“, meinte Raven eher kläglich. „Eigentlich wollte ich es dir anders sagen. Aber du musst dich ja immer in irgendeine Scheiße reiten!“ Sie bleib etwas unschlüssig stehen und wusste nicht, ob sie ihm um den Hals fallen oder ihm Zeit geben sollte.
„Danke... für die spontane Rettungsaktion.“, gab Wyatt noch immer perplex von sich und schaute zu Yorelias. Dabei wurde sein Blick zunehmend skeptischer, als er wieder zu Raven blickte. Dann zeichnete sich Wut darin ab. Es blitze in seinen Augen, aber er sagte nichts und schaute dann in Richtung der Vampirin, die ihren Meister stütze.
„Alles in Ordnung?“, fragte er mit einem Stirnrunzeln in ihre Richtung, während sich auch die anderen, scheinbar noch sehr jungen und verängstigten Vampirinnen aus ihrer Starre lösten und sich um ihren Meister scharrten.
„Wir sollten sicher gehen, dass wir nicht gleich wieder mit Salven begrüßt werden.“, gab Wyatt von sich. Wenn man sich den Raum besah, dann wirkte er wirklich so, als hätten die Yakuza ihn in einer wilden Schießerei gestürmt und das noch bevor Ravens und Yorelias Zutun. Wyatts Griff um die Waffe wurde fester und er schritt auf Yorelias zu. Über seine Schulter meinte er auch zu Raven: „Ihr habt mir beide später noch einiges zu erzählen!“ Damit trat er vorsichtig in den Flur, die Waffe im Anschlag. Mittlerweile wurde es zunehmend helle durch das trübe, herbstliche Licht der aufgehenden Sonne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Join the Club   

Nach oben Nach unten
 
Join the Club
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: Second Run - The Emerald City & Yakuza-
Gehe zu: