© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Prototyp 1.0

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   4/12/2014, 20:32

Mit Weißwein in seinem Glas blickte er Raven geradewegs in die Augen, lupfte dann die rechte Braue, sodass man nicht genau ablesen konnte, ob er nun nicht verstand, was sie sagte, oder es einfach nur sehr seltsam fand, dass sie dergleichen überhaupt aussprach. Seinen Blick weiterhin fest auf sie gerichtet, führte er langsam das Glas Wein zu seinen Lippen und trank einen kleinen, dann einen größeren Schluck, völlig ignorierend, dass sie vor ihm stand und anscheinend auf eine Antwort wartete. Sie hatte viel getrunken und um ehrlich zu sein, wusste Yorelias wirklich nicht, worauf sie hinaus wollte, darum setzte er das Glas ab und legte dann den Kopf schief, so wie sie es getan hatte.
„Ich glaube, Miss Raven, es wäre weitaus sinnvoller, wenn Sie sich mit einem weiblichen Wesen vergleichen würden. Ich weiß, dass sie ihren Körper erst kennenlernen und sich an ihn gewöhnen müssen, aber da macht es keinen Sinn, wenn ich Ihnen meinen Körper zeige, wo ich doch von vollkommen anderer Statur bin und dazu auch noch offensichtlich vom anderen Geschlecht. Wie sollten Sie dann herausfinden, ob ihr Körper so ist, wie er sein soll, wenn sie einen Rotwein mit einem Weißwein vergleichen wollen. Zudem würde es einen großen Einschnitt in meine intime Privatsphäre bedeuten, sollte ich ihnen meinen Körper präsentieren, also verstehe ich nicht ganz, wo der Zusammenhang dazu steht, dass sie diese von nun an respektieren wollen.“ Auch er stemmte seine Hände in die Hüften, schaute dabei aber immer wieder musternd zu ihr, ob er es auch genau so tat wie sie. Ein leichtes, fast schon verstecktes Schmunzeln lag auf seinen Lippen, als er das tat und wieder ihren Blick fand.
„Sehen Sie, Miss Raven, keinerlei Ähnlichkeiten...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   4/12/2014, 23:47

Raven grinste weiterhin und auch Yorelias Reaktion brachte sie nicht aus der Fassung. So etwas hatte sie fast schon erwartet, obwohl sie benebelt war. Sie musterte ihn, wie er sie nachmachte und musste dann lachen. Sehr überzeugend fand sie das Schauspiel. Nicht.
„Bei mir sieht das besser aus!“, gab sie an, die Hände noch immer in die Hüften gestemmt.
„Aber genau das tue ich, was du vorgeschlagen hast. Ich vergleiche mich mit einem weiblichen Wesen. Und da Gegensätze bekanntlich gut sind, kannst gerade du mir dabei helfen meinen neuen Körper besser kennenzulernen!“ Das Grinsen verschwand kurz von ihrem Gesicht und sie zuckte lediglich die Schultern und sah Yorelias etwas abschätzend an. Ihre Finger wanderten zum Shirt, lösten den Knoten, sodass aus dem bauchfreien Shirt ein Kleid wurde. Dann fanden ihre Finger den Weg zum Bund der Hose, die gleich an ihren schmalen Beinen zu Boden glitt. Dann ergriff sie das Shirt seitlich am Saum und zog es sich über den Kopf. Sie ließ es achtlos zu Boden fallen, neben sich, und stand dann völlig nackt vor dem blonden Elf, da sie sich nie die Mühe gemacht hatte für Unterwäsche zu sorgen. Sie wurde etwas ernster und tat einen Schritt nach vorn auf Yorelias zu, womit sie auch gleich aus ihren Klamotten stieg.
„Du hast mich nun zwei Mal nackt gesehen. Da habe ich doch das Anrecht für die gleichen Bedingungen zu sorgen. Außerdem verspreche ich danach... nicht wieder deine Privatsphäre zu stören. Es sei denn durch eine Nachricht.“ Wieder schmunzelte sie und griff an Yorelias vorbei nach ihrem Weinglas, welches sie nahm und einen Schluck davon trank. Der Wein schmeckte ganz anders. Mild, leicht und süß verglichen zu dem billigen Tequila. Sie wartete einfach auf seine Reaktion, während ihr Blick einmal an ihm hinab glitt. Für einen Moment fragte sich Raven, ob es das war, was sie tatsächlich wollte? Ob sie diese Erfahrung tatsächlich machen wollten? Heute? Hier? Mit ihm? Aber im Endeffekt war es egal ob hier und heute, es hätte genauso gut an einem anderen Tag, an einem anderen Ort sein können. Mit jemand anderem. Nur waren sie gerade eben schon hier. Und schlechtere Gesellschaft konnte sie durchaus haben. Dennoch blieb es eine Erfahrung, die sie unbedingt machen wollte, wenn sie sie schon zu Lebzeiten versäumt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   6/12/2014, 21:22

Yorelias Blick lag kurzzeitig auf Ravens Körper, betrachtete ihn, wollte selber herausfinden, ob es wirklich Unterschiede zu einem ganz normalen Körper eines ganz normalen Menschen gab. Genug Menschen hatte er dafür schon gesehen, genug Frauen sowieso. Kurz schmunzelte er als ihm einige lang entfernten Erinnerungen kamen und sein Blick für den Bruchteil einer Sekunde durch Raven hindurch ging. Dann jedoch schaute er wieder auf diesen wohlgeformten, fast schon zu perfekten Körper. Er wirkte wirklich ein wenig... neu. Als wäre er aus dem Ei gepellt worden. Und um es genau zu nehmen, war dem ja auch so. Seinen Kopf hatte er aus der schiefen Haltung befreit. Während sie an ihm vorbei gegriffen hatte, um sich das Weinglas zu holen, hatte er kurzzeitig das Verlangen gehabt, den Arm zu berühren, als würde er wissen wollen, ob er sich auch so anfühlte wie ein richtiger Arm oder ob er wie eine Gummiartige Masse wirkte, wie die damaligen, ersten Bioware-Produkte. Doch er folgte nur dem Arm und ganz ohne Scham blickte er auch weiter auf sie, als sie ihm noch näher gekommen war. Doch dann kam ihm eine Idee, wie er gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen konnte. Schnell drehte er sich zur Seite, hantierte an dem Speisewagen herum und hatte schnell zwei Eiswürfel aus dem Weinkühler gefischt. Grinsend legte er nun seinen Kopf doch wieder schief und meinte:
„Nun, ich kann mir vorstellen, dass Sie auf der Suche nach völlig neuen Erfahrungen sind und ich möchte nicht so sein, darum werde ich dieses Privileg natürlich gerne auch annehmen.“ Er ging einen Schritt auf sie zu, sodass sie nur noch einige Zentimeter trennten und legte dann seine eiskalten Hände, samt Eiswürfel auf ihre Brüste, die sich sofort erhärteten bei dieser Kälte.
„Vielleicht werden davon sogar Ihre Sinne wieder etwas wacher, sodass Sie auch wirklich wissen, was Sie wollen und was Sie nicht wollen...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   6/12/2014, 22:42

Raven musterte Yorelias, dessen Blick auf ihr lag, wie sie zu ihrer Zufriedenheit feststellte. Sicher war das absolut nichts neues für ihn. Sie betrachtete, wie er an den Speisewagen herumhantierte. Septisch blickte sie ihn an, da sie nicht ganz wusste, was er im Schilde führte. Und dann stand Yorelias dicht vor ihr. Hatte man zuvor den Abstand noch als solchen benennen könnte, drang war er nun nicht mehr vorhanden und war der Nähe gewichen, sodass Raven den Kopf sogar zurücklegen musste um ihn zu betrachten. Was dann kam, hatte sie gar nicht erwartet. Ihr Körper zuckte zusammen und sie schnappte nach Luft. Ein sonderbares Gefühl durchzog ihren Körper. Fast schmerzlich und zugleich auch nicht. Kalt und warm lagen seine Hände auf ihrer Haut und sie konnte den leichten Druck und diese lähmende Kälte fühlen, die ihr Körper allerdings weniger als lähmend sah und sie mit einer Reaktion gleich verriet. Alles um sie herum drehte sich noch immer von dem Alkohol, den dieser Körper einfach noch nicht gewohnt war. Ein Zittern ging durch ihre Glieder. Irgendwie konnte sie diese Situation nicht ganz glauben. Sie hatte darauf gewettet, dass Yorelias niemals auf ihren Vorschlag eingehen würde. Es war so unwirklich, dass sie nackt vor ihm stand. In Persona.
Aber Raven musste doch wieder grinsen, nachdem die erste Überraschung verflogen war. Seine Handlung war schon eine Bestätigung für sie. Also kam sie noch näher auf ihn zu, sodass ihre nackte Haut seine Kleidung beinahe streifte. Ihre Hände legten sich auf seine Brust und strichen über die lederne Weste hinab. Sie schaute zu ihm auf, noch immer grinsend.
„Wer A sagt, muss auch B sagen!“ Damit öffnete sie seine Weste von unten beginnend, Knopf für Knopf, und zog dann sein Hemd bestimmt aus der Hose, bevor ihre Finger weiter wanderten zu seinem Gürtel und sich daran zu schaffen machten.
„Ich bin wach! Du solltest dir lieber überlegen, ob du das willst!“, gab sie selbstsicher zurück. Obwohl sie sich fragte, ob er Gedanken lesen konnte und wusste, was ihr durch den Kopf ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   7/12/2014, 17:40

Yorelias ließ Raven tun, was sie dachte, tun zu müssen. Erst knöpfte sie seine uralte Lederweste auf, dann holte sie sein weißes Hemd aus der Hose, um sich dann langsam an seinem Gürtel zu widmen. Er protestierte nicht, ermutigte sie sogar durch sein undeutbares Schmunzeln, doch dann legte er seine Hände auf die ihre, umschloss sie fest und zog sie mit einem Ruck zu sich, der sie vollends an seinen Körper schmiegte und sie nahezu bewegungsunfähig machte. Er schaute hinab in ihre Augen und wieder legte er den Kopf kaum merklich schief um sie für einen Augenblick zu mustern.
„Miss Raven“, begann er fast schon seelenruhig, als würde ihn das Ganze vollkommen kalt lassen, auch wenn natürlich ganz normale körperliche Reaktionen anfingen. Alles in allem war er dennoch nur ein Elf, wenngleich ein ziemlich alter Elf, wenn man den Großteil der elfischen Bevölkerung zählte.
„Sie werden frech und unprofessionell, das wissen Sie schon, oder? Ich möchte, Sie nur darauf hinweisen, dass dies natürlich Konsequenzen nach sich ziehen kann und mit Sicherheit wird. Überlegen Sie sich genau, ob Sie damit leben können, schließlich sind es nur wir beide, die die notwendige Professionalität an den Tag legen, die für unsere Aufgaben notwendig sind. Das möchte ich Ihnen nur zu bedenken geben...“ Sein Schmunzeln war bei seiner Ausführung nicht gewichen, genauso wenig wie der feste Griff um ihre Hände, die sie ihm in gewisser Weise auslieferte. Er war gespannt, wie dieser E-Ghost-Klon darauf reagieren würde. Es war ihm einerlei, denn schließlich hatte er sie ja gewarnt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   7/12/2014, 18:37

Raven verstand nicht ganz, was da gerade vor sich ging. Sie hatte nicht wirklich einen Gedanken an Sex verschwendet oder an irgendwelche Phantasien, aber ihr Körper schien bereits auf ihre Handlungen zu reagieren, was ihr aber erst sehr spät bewusst wurde. Sie ertappte sich dabei, wie ihr Atem schnell ging und sich ein beklemmendes Gefühl in ihr ausbreitete. Sie kannte dieses Gefühl, hatte es bereits virtuell in der Matrix erlebt und dennoch war es nicht so real. Damals war die Emotion vorprogrammiert, aber jetzt trat sie völlig unerwartet ein, sodass sie diese physische Empfindung erst viel zu spät als Erregung realisierte, was sie wiederum noch aufgeregter machte. Sie konnte nicht ganz fassen, dass diese winzige Handlung bereits ausgereicht hatte um ihrem Körper Impulse zu geben. Daran musste sie sich wohl gewöhnen.
Raven machte unbeirrt weiter, doch seine Hände um fassten die ihren bestimmt, was sie dazu brachte aufzuschauen. Warum hielt er sie jetzt auf? Sie fand sich plötzlich an seinem Körper und er hielt sie fest. Ihr leicht umnebelter Verstand wollte nicht realisieren, warum er das tat. Aber sein Schmunzeln, seine Stimme, seine Tonlage, seine Worte, sein Griff ließen es wütend in ihren Augen aufflackern. Eine Emotion, die sie erst zu verbergen lernen musste. Sie versuchte sich aus seinem Griff zu befreien, allerdings hielt er sie fest, bis er geendet hatte. Und sie verharrte einfach und erwiderte seinen Blick ebenso kalt. Wobei nicht so kalt, wie sie es gern getan hätte, sondern viel mehr wütend.
„Für wen hältst du mich? Glaubst du, ich bin ein Görr, dass dir verliebt Hals über Kopf nachrennt? Für meine Professionalität kann ich garantieren! Diese Nacht wird niemand passiert sein.“, erwiderte sie. „Und jetzt. Lass mich los.“ Genügend Gründe hatte sie ihm in dieser Nacht bereits geliefert. Aber etwas anderes ergriff von ihr Besitz. Sie musste kurz mit dem Gefühl der Panik kämpfen, erinnerte sich aber daran, dass sie niemals gefangen war in diesem Körper. Sie konnte jeder Zeit wieder in die Matrix abtauchen und stand lieber diesen Moment der Befremdung und Eingeengtheit durch als sich einen weiteren Augenblick der Schwäche einzugestehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   7/12/2014, 20:09

Mit seinen Worten hatte er wohl einen Nerv bei ihr getroffen, den sie tief in sich vergraben hatte. Was war für sie so schlimm an Verliebtheit? Jemandem nachzurennen? Er hatte mit seinen Worten nicht einmal darauf abgezielt, doch sie verstand diese so und anscheinend wollte sie sie auch so verstehen, wo es doch so viele andere Interpretationsmöglichkeiten gab.
Ruhig ließ er ihre Hände los und setzte einen leicht skeptischen Gesichtsausdruck auf, der sie verstehen lassen sollte, dass er nicht gerade das gemeint hatte, was sie nun verstand.
„Sie scheinen mich zu missverstehen, Miss Raven.“, meinte er und legte seine Rechte in ihren warmen, zarten Rücken, um sie wieder am Gehen zu hindern. „Könnte es nicht sein, dass auch meine Professionalität darunter leidet? Dass vielmehr ich es sein könnte, der nicht mehr so denkt, wie er bei der Erledigung seiner Aufgaben denken sollte? Dass ich es vorziehe etwas nicht zu tun, um Sie zu schützen? Denken Sie nur an unser kleines Kriegerpärchen Alec und Denahi und ihren Streit vor ein paar Tagen.“ Er zuckte mit den Schultern und entspannte sich ein wenig, da er wusste, dass Raven nun wohl ganz und gar nicht mehr in der Verfassung war sich anderen Dingen zu widmen... „An ihrer Professionalität kann man nicht zweifeln. Für Sie, Miss Raven, zählt der Auftrag und ihr Bruder. Alles andere ist austauschbar, ersetzbar. Genau wie ich. Denn ob ich es bin oder jemand anderes, der Ihnen heute Abend auf diesem Zimmer Gesellschaft leistet, ist wohl vollkommen egal. Nun bin es zufälligerweise ich. Und darum werde ich es nun auch dabei belassen, Sie weiter mit lästigen Worten zu überhäufen. Sie haben schließlich eine Wahl zu treffen...“ Er ließ sie nun vollends los, rückte jedoch keinen Zentimeter von ihr weg, als würde er auch nichts an der gegenwärtigen Situation ändern wollen. Sein Blick lag immer noch auf ihr und blieb abwartend. Ob Raven nun wohl in ihrer aufbrausenden Stimmung blieb? Oder sich einfach dem körperlichen Gefühl hingab, welches ihr Körper gerade durchmachte? Yorelias war für jede Situation vorbereitet...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   7/12/2014, 21:13

Raven war erleichtert, als er ihre Hände losließ und entzog sie ihm sogleich. Sie beließ es dabei, berührte ihn nicht mehr, auch als sie seine Hand in ihrem Rücken spürte und ihr Körper wieder verräterisch mit einem Schauer reagierte, ausgelöst durch die leichte Berührung. Unverständnis legte sich auf ihr Gesicht, Skepsis stand in ihren Augen, als sie ihn ansah, während er seine Worte klarstellte und damit auch gleich ein Teil ihrer Wut sofort verrauchte. An diese Möglichkeit hatte sie nicht gedacht und hielt sie nach wie vor für völlig unwahrscheinlich. Sie ließ den Elf ausreden und wartete ab, was geschehen würde. Nichts. Er ließ sie los. Kurz war sie versucht weiterzumachen, wo er sie aufgehalten hatte. Sein Hemd hing los herum, die Weste war offen, der Gürtel gerade im Begriff geöffnet zu werden. Es war zu verlockend. Dennoch tat sie ein Paar Schritte zurück, drehte sich um und ging auf das Bett zu, wo sie sich auf den Rand setzte. Und zwar so wie sie war: nackt. Und nicht im geringsten peinlich berührt. Sekptisch schaute sie Yorelias aus ihren schwarzen Augen an.
„Warum solltest du das tun wollen? Mich beschützen? Ich bin doch gar nicht schützenswert. Du bist weder Alec, noch ich Denahi. Unser Verhältnis ist ein vollkommen anderes, deswegen gelten für uns andere Bedingungen...“, sie senkte ihren Blick zu Boden und blinzelte ein Paar Mal.
„Aber du hast recht. Ich könnte einfach jemand anderen hier herbestellen. Doch ich wollte jemanden, dem ich vertrauen kann... Ich werde keine Wahl für dich treffen.“ Wieder blinzelte sie und ihre Sicht klärte sich, auch das Drehen in ihren Kopf war verschwunden.
„Das war unprofessionell. Es tut mir Leid. Ich hätte das gar nicht verlangen dürfen.“ Damit stand sie wieder auf und kam ein Stück wieder auf ihn zu. Anstatt jedoch weiter zu gehen, blieb sie bei ihren Sachen stehen und bückte sich nach ihrem Shirt, welches sie schnell richtig herum drehte und sich überstreifte, sodass es ihr wieder fast bis zur Mitte der Oberschenkel fiel und sie nun wieder – wenn auch spärlich – bekleidet war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   7/12/2014, 22:20

„Aber Sie haben doch gar nichts verlangt, Miss Raven.“, schüttelte Yorelias den Kopf und kam einige kleine Schritte auf sie zu. „Ich kann diese Entschuldigung daher nicht annehmen.“, legte er schulterzuckend nach und grinste dann scheinbar vollkommen unbekümmert und fröhlich wie eh und je.
„Sie sagen also, dass wir Ausnahmen sind? Was veranlasst Sie dazu?“, fragte er dann, als würde er tatsächlich eine Konversation darüber starten wollen. Seine Worte taten zwar das eine, doch seine Taten zeigten etwas ganz anderes, denn er war bald bei ihr angelangt und legte eine Hand zärtlich in ihren Nacken, blickte an ihr herab und meinte ganz nebenbei:
„Wollen Sie das wirklich anlassen, jetzt wo wir gerade dabei sind, dass alles geklärt ist?“ Er tat vorerst nichts weiter, was sie nicht ausdrücklich autorisierte, schließlich galten ja für sie andere Bedingungen und so etwas wie ein Vorspiel oder Verführung brauchten sie dann wohl ebenfalls nicht.
„Anscheinend habe ich ja nun meine Wahl getroffen, nur Sie, Miss Raven, stellen gerade alles auf den Kopf.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   7/12/2014, 23:33

Raven war wieder irritierte, als Yorelias diesen fröhlichen Plauderton auflegte. Misstrauisch lag ihr Blick auf ihm, als er näher kam mit diesem Grinsen im Gesicht. Sie stieg auf sein Spiel ein.
„Ausnahmen. Weil wir beide Erfahrung gesammelt haben, die anderen vorenthalten sind, was uns wiederum rational und konsequent handeln lässt. Alec ist aufbrausend und Denahi intuitiv und emotionsgeleitet.“ Als sie geendet hatte, stand er dicht vor ihr und seine Hand wanderte in ihren Nacken. Raven ertappte sich, wie sie einen Augenblick zu langen die Augen schloss und ihr Körper wieder auf die Berührung reagierte. Ein Kribbeln zog sich ihre Wirbelsäule entlang.
Auf seine Fragen hin, ob sie das Shirt anlassen wollte, schüttelte sie nur einfach den Kopf und sah ihn an. Seine nächste Aussage brachte sie zum Grinsen. Alles auf den Kopf stellen? Sie? Heute stand die ganze Welt auf dem Kopf und das ganz ohne ihre Beihilfe. Yorelias Aussage ermunterte sie wieder, sodass Raven ihre Hände wandern ließ.
„Nur anscheinend?“, fragte sie und schob ihre Hände unter die Lederweste und dann hinauf bis zu seinen Schultern, wo sie dieser abstreifte und ihre Finger über die Knöpfe seines Hemdes gleiten ließ. Abwartend schaute sie Yorelias an. Sie musste zugeben., sie verstand ihn nicht.
„Warum der Sinneswandel?“, fragte sie ihn leise. „Warum nun doch die Professionalität riskieren?“ Sie musste selbst dabei grinsen, da sie das Ganze selbst hinauszögerte und fragte sich dabei wie lange dieses Verwirrspiel noch andauern würde. Irgendwie glaubte sie schon gar nicht mehr, dass er tatsächlich auf ihr Vorhaben eingehen würde, obwohl sie gerade wahrnehmen konnte, wie laut ihr Herz schlug und wie warm ihr wurde. Vermutlich las es nicht nur am Alkohol.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   

Nach oben Nach unten
 
Prototyp 1.0
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: Second Run - The Emerald City & Yakuza-
Gehe zu: