© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Prototyp 1.0

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   29/11/2014, 22:46

Die Frage war nun, für wen der Zimmerservice die Rettung war. Für ihn, wo er sich nun über einige neue und ziemlich intime Eindrücke aus Ravens Vergangenheit Gedanken machen musste oder besser wollte, oder für sie, da sie nun wohl von der ersten Person seit ihrem Tod, eine Meinung zu all dem hören würde. Doch Yorelias bedeutete ihr mit einer kleinen Geste einfach stehen zu bleiben und ging zügigen aber dennoch angemessen eleganten Schrittes auf die Tür zu um sie zu öffnen. Der Zimmerservice-Mensch war nicht alleine, denn zwei weitere kleine silberne Wagen und die dazugehörigen Paar Hände waren notwendig um Wein und Speisen zu bringen, da sie alle gar nicht von einer einzigen Person gebracht werden konnten.
„Das sieht sehr gut aus.“, meinte der Elf, als die drei Angestellten das Zimmer verlassen hatten und Yorlias ihnen ganz altmodisch ein paar Scheine in die Hand drückte, was das Personal irgendwie zu verwirren schien. Bargeld?! Genüsslich sog er den Duft der Speisen ein und war erfreut, dass selbst der Wein bereits in der dazugehörigen Weinkaraffe geliefert wurde. Natürlich nicht ohne die Flasche als Beweis für den Inhalt und vielleicht für den einen oder anderen Sammler, denn diese Flaschen hatten schon einige Jahrzehnte hinter sich, als Erinnerung zu dienen. Sofort machte er sich daran den teuren Inhalt in die Kristallgläser zu schenken und blickte dann zu Raven rüber, die immer noch, scheinbar nachdenklich, am Fenster stand.
„Miss Raven, sie sollten kein Trübsal blasen, sondern die wunderbaren Gerüche der Küche genießen. Außerdem wollte ich doch mit meiner Geschäftspartnerin anstoßen.“, meinte er nun gut gelaunt und deutete auf die gefüllten Weingläser. Ihre Worte hatte er natürlich nicht vergessen, doch würde er darauf wohl erst nach dem ersten Glas Wein zurück zu sprechen kommen. Außerdem hatte er Hunger. Und ausnahmsweise gab es mal keine Pizza!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   30/11/2014, 00:51

Raven war wirklich erstaunt, wie schnell der Zimmerservice da war. Und dann mit einem solchen Aufgebot. Sie beobachtete tatsächlich wie Yorelias hinüber ging, die Tür öffnete und kurz mit dem Personal ein Paar Worte tauschte, woraufhin dieses verschwand und sie mit vielen Leckereien allein ließen. Raven konnte riechen wie sich der angenehme Duft der Gerichte trotz der Speiseglocken langsam verbreitete, sah und hörte, wie Yorelias den Wein großzügig in die Gläser goss. Als er darauf deutete, kam sie auf ihn zu, grinste dann aber, ging um einen der Speisewagen und meinte: „Aber zuerst müssen noch etwas anderes getan werden!“
Damit bugsierte sie den Speisewagen in Richtung des Bettes, bis er dicht davor stehen blieb. Wer wollte schon im Stehen essen, wenn man ein Bett hatte wie die Römer. Als nächstes bemächtigte sie sich der Steuerung der Unterhaltungsanlage, bestehend aus einem flachen Bildschirm, Lautsprechern, einer Computereinheit und Matrixzugang. Das System war wirklich veraltet und viel zu einfach. Aber um so besser. Binnen dreier Sekunden wummerten in angenehmer Lautstärke Nirvana und Black Sabbath, gefolgt von Kansas aus den Boxen.
„Viel besser!“, meinte sie grinsend und kam wieder auf Yorelias zu um das Weinglas zu nehmen. Im Vorbeigehen konnte sie es nicht lassen eine der silbernen Speiseglocken abzuheben und die Platte mit Canapes zu offenbaren und sich gleich darauf eines davon zu schnappen.
„Wenn ich den Eindruck hinterlassen haben sollte, dass ich entweder aufgebe oder trübsinnig bin oder schwach, dann will ich nur klar gestellt haben, dass das nicht so ist. Ich habe dir lediglich das Vorhaben hinter dem Auftrag erklärt...“, meinte sie nun wieder vollkommen von sich selbst und ihren Fähigkeiten überzeugt. Sie hielt Yorelias ihr Glas entgegen zum Anstoßen.
„Dann auf ein erfolg- und ertragreiches Geschäft und eine reibungslose Zusammenarbeit!“, schlug Raven vor und stellte es so hin, als könne Yorelias nun gar nicht mehr abspringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   30/11/2014, 17:20

„Auf einen guten Run.“, stimmte auch Yorelias mit ein und schaute mehr Raven dabei zu wie sie von dem Wein nippte, als dass er sich selber auf den Geschmack dieses ausgezeichneten Jahrgangs konzentrierte, obwohl dieser Wein wirklich gut war. Sie hatten doch zuerst den Rotwein gekostet und das würde wohl bedeuten, dass man bei diesem bleiben würde, denn er war schwer und legte sich sofort auf das Gemüt, besänftigte es und machte zumindest Yorelias ruhig. Raven hatte es wohl eine ziemlich gegenteilige Erfahrung damit, da in ihrer Musik vollkommen aufging und man ihr diese ganzen Genüsse mehr als bei normalen Menschen ansah. Sie genoss nicht nur, sondern sog alle Eindrücke in sich auf, wollte mehr, würde wohl die ganze nicht nicht damit aufhören. Viel Nachholbedarf, dachte sich Yorelias und grinste als einer der Rocksongs auch ihn berührte.
„Sie haben einen sehr altmodischen Geschmack.“, merkte er an und bediente sich auch eines der kleinen Häppchen. „Vor 50 Jahren hatte man zu dieser Musik schon Klassiker gesagt, aber in ihrer Welt, Miss Raven, bleiben Klassiker wohl wirklich zeitlos.“
Nochmals trank er von seinem Wein, während Raven zurück zum Bett gegangen war und sich nun an den Speisen verging.
„Also ist dies nun eine offene Rechnung, die wir für Sie begleichen? Mit einer so mächtigen Person? Sie haben wirklich ein Geschick dafür sich große Konzerne oder mächtige Einzelpersonen herauszusuchen, die auf ihren Feldzug was abbekommen werden.“, meinte er beiläufig. „Und dazu noch diese Umstellung. Alles für ihren Bruder, den sie schützen und begleiten wollen. Das ist irgendwie fast melancholisch schön. Rache, Liebe... sollte ich Zeit haben, würde ich gerne ein Stück darüber schreiben.“, forderte er sie ein wenig heraus, da er ja nun gemerkt hatte, wie sie über ihre Privatsphäre dachte. Und das war als Runner auch die einzige Denkweise, die man haben konnte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   30/11/2014, 19:34

Das leise Klirren von Glas erfülle den Raum, als sie anstießen. Zuerst nippte Raven nur zaghaft an dem Getränk, aber der süße Duft stieg ihr gleich in die Nase. Der Wein schmeckte schwer und angenehm. Vermutlich weil sie sich selbst damals nicht wirklich viel guten Wein gegönnt hatte. Sie nippte noch einmal, bevor sie das Glas abstellte und sich daran machte alle anderen Gerichte zu entdecken und Yorelias einladend zunickte, als Zeichen dass er sich bedienen sollte. Während Raven die restlichen Abdeckungen entfernte, zuckte sie mit den Schultern.
„Was ist schon altmodisch. Und 100 Jahre sind nicht wirklich alt. Es ist schließlich nicht Bach oder Wagner!“, meinte sie und schob sich das Fisch-Canape genüsslich in den Mund.
„Außerdem vergisst die Matrix nicht. Sie ist schließlich genauso alt wie diese Klassiker!“ Sie ließ sich von Yorelias Äußerungen nicht beirren, als sie eine frittierte Kartoffelecke nahm, auf diese eine dicke Schicht Schlagsahne packte und sich diese perverse Kreation in den Mund schob. Sie kaute überlegend darauf herum, verzog das Gesicht leicht und ließ dann verlauten:
„Nicht meine beste Idee... Im Gegensatz zur Auswahl meiner Gegner. Ich denke eben in größeren Dimensionen... Außer heute. Heute frage ich mich, wie wohl Burger mit Eis schmeckt!“, gestand sie grinsend und ließ sich wieder kurz ablenken. Raven kreierte auf einem der Teller eine höchst merkwürdige Kreation aus Schinken, Käse und Erdbeeren, packte dann zwei Muscheln dazu und etwas von den Risotto. Kurz war sie versucht eine Kugel Vanille-Eis darauf zu geben, überlegte es sich im letzten Moment aber anders und griff stattdessen nach ihrem Weinglas. Mit dieser Kreation ließ sie sich wieder auf das Bett fallen und trank wieder etwas von dem Wein. Lächelnd schaute sie Yorelias an.
„Tu dir keinen Zwang an! Mach mich ruhig zu einer post-post-modernen Elektra von Mykene oder noch besser Iphigenie von Tauris.“ Raven vergnügte sich mit dem Käse gepaart mit Erdbeeren. Und genoss den Geschmack der kalten, süßen Früchte. Das hatte sie vermisst.
„Das könnte mir sogar wirklich gefallen...“, gab sie zu und vollführte einen theatralischen Gestus, als würde sie in Ohnmacht fallen, wie man es aus den Aufführungen der klassischen und antiken Dichter kannte. Sie beschloss allerdings ihren Zugang zur Matrix vorerst zu kappen und sich mehr den Genüssen hinzugeben. Zudem konnte sie so verhindern, dass sie tatsächlich noch einmal in Ohnmacht geriet. Zudem merkte sie, wie sich eine angenehme Wärme in ihrem Körper ausbreitete und sie von innen einhüllte. Abwartend schaute sie zu Yorelias, was er wohl von ihrem Vorschlag hielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   30/11/2014, 20:17

Yorelias verzog etwas das Gesicht bei der Kreation, die Raven sich auf ihren Teller zusammenwürfelte. Irgendwie verging ihm bei dem Anblick der Hunger. Wie konnte man so etwas essen? Aber auf der anderen Seite amüsierte ihn das Ganze doch zunehmend, sodass er sich einfach selber einen Teller nahm und gemächlich alle möglichen Speisen darauf tat, peinlichst darauf achtend, dass sie sich nicht vermischten und die Portionen klein genug waren, um auch alles probieren zu können, was hier aufgeboten wurde. Ihre Bemerkung, dass er das Ganze ruhig machen sollte, stempelte er unter „Alkoholeinfluss“ ab und setzte sich seinerseits einfach auf die andere Seite des Bettes, um sich genüsslich seinem Mahl hingeben zu können.
„Wenn Sie so weitermachen, Miss Raven, wird das ihrem Magen aber nicht gut tun. Burger mit Eis? Ich hoffe sie lassen den Wein unangetastet und genießen ihn wie er ist, sonst werde ich mir für das Stück etwas ganz gemeines ausdenken müssen, wie ich Sie darstelle. Imposant und episch ist ein Charakter auf der Bühne nicht unbedingt, wenn er sich einen Mix aus fünfzehn verschiedenen Speisen auf den Teller wirft und fröhlich darin herumrührt, als würde ein Kind gerade eine Zahnpaste-Suppe kochen.“, neckte er sie grinsend, nur das sie das nicht sehen konnte, da er ja im Moment mit dem Rücken zu ihr saß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   30/11/2014, 20:42

Bei Yorelias Worten musterte Raven ihren Teller und legte den Kopf schief. Es sah recht abenteuerlich aus und sie beschloss lieber noch einen Schluck Wein zu kosten.
„Vielleicht Sahne in den Wein?“, schlug sie vor. Aber dafür war es zu schade. Eigentlich wollte sie nur Yorelias mit seinen eigenen Mitteln etwas ärgern.
„Außerdem. Wie gedenkst du einen E-Ghost darzustellen? Mit Leinentuch über einem Computer?“, scherzte Raven und ließ sich nicht beirren die Muscheln in ihren Mund zu entleeren und gab ein zufriedenes Seufzen von sich, bevor wieder die Erdbeeren dran glauben mussten.
„Zudem wird dir niemand abkaufen, dass es E-Ghosts gibt, solltest du versuchen das den Umständen getreu wiederzugeben. Außerdem wäre eine Filmproduktion doch viel angemessener für die heutige Zeit, findest du nicht auch? Und ich brauche später, wenn ich unter den Hackern Weltruhm erarbeitet habe, sogar ein Schmähstück, damit ich glaubhafter bin. Man kann doch nicht nur perfekt sein und Anhänger haben, sondern brauch auch Opponenten um erfolgreich im Geschäft zu bleiben. Daher wäre dieses Stück genau die richtige Art von Propaganda um mich in aller Munde zu halten!“, plapperte Raven drauflos. Sie spähte in Yorelias Richtung, konnte seinen Gesichtsausdruck aber nicht sehen. Zu schade. Sie selbst musste allerdings grinsen. Beim Essen merkte sie, wie es sich langsam zu drehen begann vor ihren Augen. Sie zuckte nur mit den Schultern. War sicher der Wein. Würde gleich vorüber sein. Sie musste einfach nur mehr essen.
„Dann schreibst du in deiner Freizeit Dramen?“, hakte Raven nach, noch immer grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   30/11/2014, 22:01

So hatte er Raven noch nie erlebt, dachte sich Yorelias in diesem Moment. Ausgelassen plapperte sie über ein Stück, welches er über sie schreiben wollte, gab Ideen von sich, ganz so als sei es ganz normal für sie über Nichtigkeiten zu reden, fast so als wären sie Vertraute, die in ihrer Freizeit in Hotels abhingen und sich mit Köstlichkeiten vollstopften, um blöd herumzureden. Und dann fragte sie ihn auch noch, was er so in seiner Freizeit tat.
Er musste leise lachen und schüttelte den Kopf.
„Es ist schon etwas her, dass ich ein Stück geschrieben habe, aber ab und zu scheint mich die Inspiration zu packen, etwas zu schaffen.“, gab er als Antwort und stellte seinen Teller beiseite, um sich lieber dem guten Wein zu widmen.
„Und Sie, Miss Raven? Wie sahen ihre Freizeitbeschäftigungen aus in den letzten Jahren? Hat ein E-Ghost dergleichen überhaupt? Was ist eigentlich aus dem kleinen Firefox geworden? Der scheint Sie ja ganz schön zu beschäftigen.“
Er setzte sich nun in ganzer Länge auf das Bett, lehnte sich an den Kissen, die er kurz zurechtrückte an und versuchte möglichst nicht mit seinen Schuhen die Decke zu beschmutzen. Diese Szene würde in seinem Stück wohl eine große Rolle spielen: der erste Tag an dem Raven menschlich war... und sich scheinbar ein wenig betrank.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   30/11/2014, 23:02

Raven realisierte, dass sie diesen sonderbaren Elf doch zum Lachen brachte und sie musterte ihn, als er eine bequemere Position auf dem Bett einnahm. Dann war er also auch so ein Kreativ-Mensch oder wohl eher Kreativ-Elf. Während sie ihm zuhörte, verputze sie ihre Portion und wand sich dem Wein zu. Sie betrachtete Yorelias. Er wirkte fast normal, wie er es sich gemütlich gemacht hatte. Sogar zugegebener Maßen sympathisch, wie sie feststellen musste. Vielleicht war es gar keine schlechte Idee gewesen tatsächlich ihn mit dem Auftrag zu betrauen und dass er ihr ihr – so zu sagen – bei ihrer Sozialisation halt.
„Ich persönlich habe keine Hobbies außer andere zu bestalken!“, gestand sie. „In der Matrix herrscht eine andere Zeit. Dinge, Programme, Tätigkeiten nehmen dort nur Augenblick in Anspruch und bald hat man alles einmal durchprobiert, was interessant wäre. Alternative Realitäten sind bald nur eine Zeitverschwendung. Und der Wissensvorsprung wächst mit jeder Sekunde fast exponentiell an.“ Sie winkte ab. Es war für sie kaum noch der Rede wert. Während sie gesprochen hatte, war ihr britischer Akzent umso deutlicher geworden. Hatte sie sich noch bemüht diesen zu unterdrücken, so setzte ihr der Alkohol langsam zu und sie achtete weniger auf ihre Aussprache. Erst als Yorelias den Wilde Sprite ansprach, änderte sich ihre Stimmung schlagartig. Ihre Augen schweiften ab in die Ferne, jedoch nur für kurze Zeit. Sie schob die Beine aus dem Bett. Der Teppich fühlte sich gleichzeitig rau und weich an unter ihren Füßen. Raven stand auf und stolperte über die ihr zu lange Hose, fing sich jedoch im letzten Moment ab. Und fluchte. Schenkte dem Ganzen jedoch nicht weiter Beachtung, sondern steuerte den Speisewagen mit dem Weißwein an. Dort leerte sie die Reste in ihrem Glas mit einem Mal.
„Der Wilde Sprite ist noch da.“ Damit nahm sie die Karaffe und goss den Weißwein in ihr Glas. Dann schaute sie Yorelias an und wollte gerade fragen, ob sie ihm auch nachschenken sollte, da fiel ihr etwas anderes ein. Hier gab es doch etwas anderes. Sie schaute sich um und entdeckte die integrierte Minibar. Wunderbar! Danach hatte sie gesucht. Raven ließ ihr Glas stehen und begab sich zur Minibar, wo sie sich in die Hocke setzte und den gesamten Inhalt inspizierte. Cola, Mineralwasser und dann da: Tequila und Wodka. Sie nahm die Flasche Tequilla heraus, schraubte sie auf und tat eine kräftigen Zug, woraufhin sie das Gesicht verzog mit der Aussage:
„Ist das vielleicht widerlich!“ Das hielt sie allerdings nicht davon ab einen zweiten und dritten Zug zu tun. Der Alkohol brannte sich seinen Weg hinab in ihren Magen. Es fühlte sich fast an, als würde er sie verbrennen. Dann setzte Hitze ein. Und ihr Kopf fühlte sich so leicht an. Zumindest schien dieses Zeug ihre Laune wieder zu heben. Sie hatte gerade echt keinen Bock auf diese gefühlsduselige Scheiße! Die Tequila-Flasche in der einen Hand, nahm sie auch die Fisch-and-Chips mit zum Bett und warf sich neben Yorelias der Länge nach hin. Stellte den Teller in die Mitte und bot ihm die Flasche an. Als sie kurz blinzelte, weil sich ihre Augen so schwer anzufühlen begannen, begann sich alles zu drehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yorelias
Admin
avatar

Name : Yorelias
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,90m
Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.08.14

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   3/12/2014, 01:30

Sofort als er sah wie Raven stolperte, war er versucht aufzustehen, merkte aber rasch, dass sie sich wohl schneller an ihren Körper gewöhnte, als er gedacht hatte. Ihr Gleichgewichtssinn ließ sie nicht im Stich, ihre Beine taten ihren Dienst und in Sekunden stand sie wieder auf den Beinen und hatte auch schon die Weißweinkaraffe gefunden, die sie allerdings rasch beiseite legte, weil sie auf eine andere, ziemlich dumme Idee, wie er fand, kam. Tequila? Statt dieses guten Weines? Fast schon etwas mürrisch wegen ihrer Missachtung seiner Sommelier-Fähigkeiten, ging er trotzig seinen Weg zu dem etwas abseits stehenden Getränkewagen und widmete sich seinerseits dem Weißwein, kehrte ihr dabei den Rücken zu, genau wie sie es getan hatte - im übertragenen Sinne, mit dem Wein.
„Über das Bestalken, Miss Raven, müssen wir nochmal reden, denn unter derlei Arbeitsbedingungen bin ich wirklich versucht meinen Arbeitsvertrag mit Ihnen drastisch zu kürzen, wenn nicht sogar fristlos diesem ein Ende zu bereiten, sollten derlei Übergriffe am Arbeitsplatz überhand nehmen.“ Er wurde nun etwas ernster, zumindest was seine Stimmlage anging, denn er wusste ja, dass man Raven wohl kaum davon abhalten konnte zu sein wie... sie eben war, wenn sie der Matrix-E-Ghost war, der seine Fähigkeiten nutzte um so viele Comlinks und Autosoftware zu knacken, um einem mit einem plötzlichen „Ich hab was Neues für euch“ oder dergleichen, das Gefühl von Einsamkeit zu rauben.
„Vielleicht solltet ich Sie gleich heute noch etwas unterschreiben lassen. Nach der Flasche Tequila vielleicht, dann werde ich wohl leichtes Spiel mit Ihnen haben...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven
Admin
avatar

Name : Raven Black
Metatyp : E-Ghost
Weiblich Größe : 1120 GB
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   3/12/2014, 23:38

Raven sah Yorelias aufstehen und davon gehen zu dem Wagen. Ihr Blick bohrte sich regelrecht in ihren Rücken, als er ihr diesen zuwandte. Anstatt auf seine Aussage zu antworten, führte sie die Flasche wieder an die Lippen und nahm einen Zug. Daraufhin begann sich alles nur noch mehr zu drehen, als es gerade eben noch getan hatte. Aber dieses Gefühl der Schwerelosigkeit und dieser warmen Trägheit und Entspannung war auf sonderbare, rauschhafte Weise angenehm. Sie hatte es ganz anders in Erinnerung. Oder sie war einfach nie betrunken genug gewesen. Sie hörte das leise Gluckern des Wein, als Yorelias sich den Wein eingoss. Sie musste grinsen und trank noch einen Schluck. Sie grinste Yorelias weiterhin an, als er sich wieder umdrehte.
„Warum? Fühst du dich etwa auf irgendeine Weise von mir belästigt?“, fragte Raven in ironisierendem Tonfall, was nur noch despektierlicher klang in ihrem angeborenen Akzent. Ihre Augenbrauen wanderten nach oben und sie trank noch einen Schluck, stellte dann die Flasche dann ab auf dem Nachttischchen neben dem Bett. Sie hielt ihren Blick fortwährend auf ihren Gegenüber gerichtet, als sie aufstand und auf Yorelias zu kam, dieses Mal sogar ohne zu stolpern. Raven stemmte ihre Hände in die Hüften und schaute ihn mit schief zur Seite geneigtem Kopf an. Ein Schmunzeln lag auf ihren Zügen.
„So? Ein leichtes Spiel? Wie wäre es stattdessen mit einem weiteren Geschäft? Zu Gunsten deiner Privatsphäre?“ Sie musterte ihn noch immer sichtlich amüsiert und meinte dann schlicht:
„Zieh dich aus!“ Raven war gespannt, wie er reagieren würde. Ob er ihre Aufforderung überhaupt ernst nehmen würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Prototyp 1.0   

Nach oben Nach unten
 
Prototyp 1.0
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: Second Run - The Emerald City & Yakuza-
Gehe zu: