© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Blind Alley

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Denahi
Admin
avatar

Name : Awan KaHaSi
Metatyp : Shapeshifter
Weiblich Größe : 1,73
Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 06.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    19/6/2014, 21:36

Denahi begegnete dem Ganzen wieder mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite war es gut, dass Raven so schnell zugestimmt hatte. Auf der anderen Seite hätte sie einen Morgen mit Alec allein gern genossen ohne Arbeit. Sie wollte zugleich im Bett liegen bleiben, aber auch helfen. Doch ohne die Ids von Raven konnten sie ohnehin nichts machen. Sie fischte doch nach ihrem Comlink um zu erfahren wie früh oder späte es denn tatsächlich am Morgen war. 8Uhr... dann konnte das mit dem Kurier sicher nicht mehr lange dauern. Sie löste sich endgültig von Alec und schob ihre Füße aus dem Bett. Erst da realisierte sie, dass sie gestern einfach nackt ins Bett gefallen war nach der Dusche. Dann war es wohl Zeit einige der neuen Sachen auszuprobieren. Sie schlenderte zu den Papiertüten, die noch immer am Boden standen, wo sie gestern abgestellt worden waren und beugte sich zu einer der Tüten herab um ein Kleidungsstück aus der Tüte zu befördern. Sie zog eines der blauen Kleider heraus. Obwohl sie Alec den Rücken zu gekehrt hatte, fühlte sie sich beobachtet und schaute über ihre Schulter. Sie erkannte, wie er sie betrachtete und musste grinsen. Das Kleid vor sich gedrückt, kam sie wieder näher.
„Glaubst du, ich sollte das hier anziehen – heute?“ Aber irgendetwas zog sie zurück. Denahi kletterte wieder aufs Bett und ließ das Kleid am Rand liegen. Sie tauchte unter die Bettdecke und kam Alec so immer näher, bis sie ein Bein über ihn schwang und sich aufsetzte. Die Arme links und recht von seinem Kopf, beugte sie sich über ihn, noch immer grinsend. Sie küsste Alec kurz.
„Was beobachtest du mich?“, kam es kurz darauf von ihr. „Vielleicht haben wir ja noch etwas Zeit?“, fragte sie weiter, dieses Mal etwas verschmitzter, als sie ihre Hände über seine Brust weiter hinab wandern ließ zu seinen Hüften, wo ihre Hand von ganz allein diese leichte Wölbung fand, die an seinen Hüften entstand. Bevor Alec überhaupt geantwortet hatte, ging ihr Atem bereits schneller, die Augenlider senkten sich, als sie ihn betrachtete und sie biss sich leicht auf die Unterlippe, als ihre Hand noch etwas weiter hinab wanderte an seiner Hüfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alec Knight
Admin
avatar

Name : Alec Knight
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,86m
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    21/6/2014, 17:45

Wunderbar! 2 IDs mit denen sie mal wieder zum Ares-Tower durften. Sie waren ja ganz und gar nicht bekannt dort. Immerhin hatten sie ja nicht gerade die SIN von Denahi nachgeliefert, wofür es sogar Augenzeugen gab. James würde ihm den Arsch aufreißen, wenn er davon Wind bekam, dass sie jetzt noch einmal zu ihm in den Ares-Tower kamen und das noch mit gefälschten Lizenzen!
Seufzend legte er sich wieder zurück ins Bett und überlegte, wie sie das ganze angehen sollten, nachdem Raven endlich verschwunden war. Immerhin war Denahi an seiner Seite und nahm ihm das mulmige Gefühl durch ihren warmen Körper etwas, was er bei dem Gedanken überkam, dass sie heute wieder einen Ausflug machen durften. Dann löste sie sich jedoch von ihm und fing an in den Taschen vom gestrigen Einkauf herumzuwühlen. Neugierig und abgelenkt von ihrer Nacktheit, beobachtete er sie und musste schmunzeln, als sie ihn erfolgreich abgelenkt hatte indem sie ein Kleid hervorgeholt hatte, was ihm auf der Shoppingtour so gut gefallen hatte. Er zog die Schultern hoch auf ihre Frage und betrachtete sie einfach weiterhin schmunzelnd. Sie wusste ganz genau, dass er sie darin sehen wollte.
Doch dann kam sie zurück zu ihm ins Bett gekrochen und ein Schauer überkam ihn kurz, als sie ihn berührte. Dieser klang aber sehr schnell ab, da Denahi plötzlich schon auf ihm saß, ihre Hände neben ihm abgestützt, ihre Schenkel an seine Hüften gepresst... Oh Gott, dachte Alec nur, als er sie spürte und zugleich spürte, dass er so ziemlich keine Chance hatte, ihr zu widersprechen, besonders da sein Körper sich so sehr danach verzehrte das aufzuholen, was sie am Abend zuvor versäumt hatten. Auf ihre Frage hin, ob er sie beobachtete, zog er wieder nur die Schultern hoch und grinste leicht, um seinen Oberkörper daraufhin anzuspannen, damit er sich hoch stemmen und ihr frech einen Kuss von den Lippen stehlen konnte. Nur wusste er, dass es dabei nicht bleiben konnte und legte seine Arme auf ihren nackten Rücken, um sie vollkommen zu sich zu ziehen, sodass ihre Körper keinerlei Luft zwischen sich ließen und eng umschlungen waren.
„Ich denke wir müssen uns wohl etwas Zeit nehmen..“, hauchte er, bevor er sie wieder küsste. Dieses Mal jedoch etwas ungeduldig und stürmischer, als hätten sie keine Zeit zu verlieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Denahi
Admin
avatar

Name : Awan KaHaSi
Metatyp : Shapeshifter
Weiblich Größe : 1,73
Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 06.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    21/6/2014, 20:42

Sie erhielt keine Antwort, bis zum Schluss nicht. So lange bis Alec gar nicht anders konnte, aber zu dem Zeitpunkt sagten seine Handlungen bereits mehr aus als seine Worte. Er setzte sich auf, wodurch auch sie mit ihm in seine nun sitzende Haltung gezogen wurde und sich ihr Körper an seinen drückte. Sie mochte dieses Gefühl, wenn sich ihre nackten Brüste an seine Haut drückten, stellte sie grinsend fest. Seine Worte hörten sich gut an. Die Zeit sollten sie sich wirklich nehmen. Zu mehr kam sie nicht, als er sie küsste und ihre Gedanken aussetzten. Denahi schob ihre Beine unter sich hervor, verlagerte das Gewicht, sodass sie nicht länger über Alec kniete. Ihre Beine schoben sich nach vorn und um Alecs Hüften, dann saß sie bereits auf seinem Schoß, die Beine um ihm geschlungen – ohne sich von ihm zu lösen. Seine Hände auf ihrem Rücken, seine Hüften und etwas noch ganz anderes unter sich. Ihre Lippen erwiderten seinen stürmischen Kuss. Und in diesem Moment war sie mehr als zufrieden. Ihr Körper nahm einen langsamen Rhythmus auf, bei dem sie ihr Becken mit leichtem Druck gegen ihn rieb. Ihre Hände wanderten in seinen Nacken und vergruben sich in sein Haar, bevor sie weiter strichen, die eine zu seiner Schulter, wo sie sich an ihn klammerte, die andere an seine Wange, als wollte sie ihn noch näher an sich heran ziehen, als sie ihn überschwänglich küsste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alec Knight
Admin
avatar

Name : Alec Knight
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,86m
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    21/6/2014, 22:28

Denahis Hände schienen Halt zu suchen, genau wie seine. Die eine fand ihn auf Denahis Rücken, die andere Hand vergrub sich in einem Kissen und drückte dieses unkontrolliert zusammen. Genau die Hand auf ihrem Rücken, sodass Alec eigentlich gar nicht mehr richtig mitbekam, ob er sie nun sanft, fest oder gar zu fest anfasste. Alles, was er in diesem Moment an Gefühlen zuließ, waren ihre Lippen auf seinen und ihre rhythmischen Bewegungen, die ihn in den Wahnsinn trieben. Worte waren in diesem Moment wieder vollkommen überflüssig geworden und wohl keiner von ihnen bekam mit, dass es an der Tür klingelte, denn beide waren nun schon weit über das anfängliche Seufzen hinaus. Mittlerweile waren sie schon etwas lauter geworden, haben ihren Gefühlen, ihren dazugehörigen Lauten freien Lauf gelassen, sodass zumindest Alec gar nicht mehr wusste, was er da tat und wie es sich wohl anhörte. Sicherlich lustig, für Außenstehende. Aber Außenstehende hatten sicher nicht das Vergnügen von einem wilden Puma geritten zu werden, der Gefallen daran gefunden hatte dem Mann, der sie aufgenommen hatte, genauso wie sich selbst, Vergnügen zu bereiten. Nur frage sich Alec bald schon, wie lange sie das durchhielt, besonders bei diesem Tempo, denn er würde es sicher nicht mehr lange aushalten. Nun, es gab noch die Möglichkeit verrückt zu werden, aber aufgrund übermäßigen Genusses von Sex in die Psychiatrie eingewiesen zu werden, war sicher irgendwie peinlich!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Denahi
Admin
avatar

Name : Awan KaHaSi
Metatyp : Shapeshifter
Weiblich Größe : 1,73
Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 06.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    21/6/2014, 23:14

Denahi spürte, dass auch Alec ungeduldiger wurde und immer abwesender. Seine Berührungen reizten sie nur noch mehr. Er wollte in diesem Augenblick genau das, was auch sie wollte. Was sie gestern versäumt hatten. Doch sie wollte sich noch nicht von lösen, genoss einfach seine Hände auf ihrer Haut, obwohl sie nicht genau sagen konnte, ob ihre Haut vor Hitze brannte oder seine Hände. Etwas riss sie jedoch zurück, ein greller Ton an der Tür. Sie realisierte gar nicht, was es war und machte einfach weiter. Wollte gar nicht realisieren, was es war. Denahi setzte sich gerade auf und ließ ihre Hand unter sich gleiten, wo sie ihn fest umfasste. Eigentlich wollte sie die letzten Zentimeter, die sie noch trennten, überwinden. Aber da erklang das grell Geräusch erneut. Und dann wieder. Ungeduldig und grässlich unterbrach es diese Geräuschkulisse, die im Schlafzimmer stattfand. Dann wieder fünf Mal hinter einander. Mit einer Vehemenz, die Denahi nicht ignorieren konnte. Sehr unsanft wurde ihr Verstand in die Realität zurück gerissen; sie musste sich von Alec lösen. Ihr Atem streifte schnell über seine Lippen, als sie ihre Stirn gegen seine lehnte.
„Wir sollten aufmachen...“, hauchte sie. Es kostete sie einiges an Kraft, bis sie Alec losließ und sich wieder von ihm herunter schob. Etwas wackelig stand sie auf und griff im Vorbeigehen nach ihrem Kleid. Unterwegs hatte sie Mühe, den Stoff auseinander zu falten und sich überzusteifen, so zittrig waren ihre Finge. Ihre Knie fühlten sich wie aus Gummi an. Schließlich öffnete sie und ein junger Mann blickte sie unfreundlich an.
„Morgen. Lieferung für Knight!“, kam es von ihm und er hielt ihr einen Stift und ein Tablet zum Unterschreiben hin. Sie unterschrieb mit James. Ihre Schrift sah furchtbar aus. Der Stift wollte nicht in ihrer Hand halten. Aber das war egal. Ihr wurde ein Umschlag in die Hand gedrückt und der Mann verschwand. Denahi schloss hinter ihm die Tür und seufzte erst einmal leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alec Knight
Admin
avatar

Name : Alec Knight
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,86m
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    21/6/2014, 23:25

Gut, das hatte Alec nun nicht erwartet... nicht erwartet und schon gar nicht gewünscht! So unsanft von diesen sanften Berührungen... oh... er verstand da was falsch. Was sie da getan hatten, war nicht sanft gewesen. Ganz und gar nicht. Es war fast eine Sportart, bestehend aus Ausdauer, Körperbeherrschung, Anspannung aller Muskeln und einer Art Kriegsschrei, der sich in verschiedensten Tonlagen wiederholte, je länger es dauerte. Doch trotzdem! Man hatte sie so unsanft unterbrochen und das machte ihn fast schon gereizt. Allerdings schien ihn das für andere Dinge zu motivieren, denn kaum war Denahi aus dem Zimmer gegangen, um die Aufgabe zu übernehmen, die eigentlich ihm zustand, stieg auch er aus dem Bett und musste sich dann erst einmal an der Wand festhalten, um nicht umzufallen. Egal, weiter. Eine Stimme an der Tür, ein Geräusch, das sich anhörte, als würde jemand schreiben, dann wurde die Tür geschlossen und Denahi hatte einen Umschlag in der Hand, blickte auf ihn. Sie war angezogen, hatte dieses leichte, blaue Sommerkleid an, dass er gestern mit ihr ausgesucht hatte. Das, was ihre Figur so schön betonte, aber dennoch... er musste es einfach ausprobieren: schon war er bei ihr, nahm den Umschlag aus ihrer Hand und legte ihn achtlos zur Seite auf die Kommode. Dann hatte er auch schon seine Hand wieder hinter ihrem Rücken, drückte sie samt Kleid an seinen nackten Körper, presste seine Lippen auf ihre. Er spürte wie ihr Atem immer noch davon zeugte, dass sie erregt war. Ihr Körper wand sich unter seinem, schmiegte sich an seinen... nein, es war noch nicht zu Ende. Seine Hände wanderten nun zum Saum des Kleides, hoben es hoch, entblößten sie jedoch nur an der richtigen Stelle, sodass er sie nur noch umzudrehen brauchte und nun plötzlich hinter ihr stand. Sein Unterleib drückte von hinten gegen sie, sie stolperten etwas in Richtung der Kommode, wo sich bald Denahis Hände fanden, um sich festzuhalten, denn immerhin sollte sie das tun, wenn Alec schon dabei war, das fortzuführen, wobei sie gerade noch gestört wurden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Denahi
Admin
avatar

Name : Awan KaHaSi
Metatyp : Shapeshifter
Weiblich Größe : 1,73
Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 06.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    22/6/2014, 15:54

Denahi hörte Alecs Schritte, noch bevor sie ihn sah. Ihn sah, wie er nackt im Türrahmen erschien und auf sie zu ging. Sie konnte nicht anders, als ihn zu mustern. Ihr Blick blieb besonders an seiner Erektion hängen, bevor sie ihn ansah. Noch bevor er sie überhaupt berührt hatte, reagierte ihr Körper mit einer erstaunlichen Sehnsucht und Erregung. Widerstandslos ließ sie sich den Umschlag aus der Hand nehmen und sich an seinen Körper ziehen, sodass sie seine Erregung ebenfalls zuerst durch den Stoff deutlich gegen ihre Oberschenkel drücken fühlte. Sie drückte sich noch enger an Alec. Aber wieder geschah etwas, womit sie nicht gerechnet hatte: er drehte sie um. Sie war zunächst verwirrt, aber da war nicht der geringste Drang sich zu sträuben. So ließ sie sich von Alec in Richtung der Kommode schieben, wobei die Verhärtung nun deutlich an ihrer Kehrseite fühlte. So sehr, dass es ihr physisch Schmerzen bereitete. Ihre Hände fanden den Weg von selbst zu dem Möbelstück und umfassten die Kanten, nach Halt suchend. Ihre Atmung ging binnen Sekunden völlig unkontrolliert und als sie ihn zwischen ihre Schenkel drängen fühlte, gab Denahi ein unkontrolliertes Stöhnen von sich. Es machte sie wahnsinnig, dass sie Alecs Gesicht nicht sehen konnte, dass sie ihn nicht berühren konnte, umso mehr machte es sie an, nicht genau zu wissen, was er tat, sondern nur zu spüren. Sie beugte sich nach vorn über das Möbelstück und wurde bereits dagegen gedrückt. Ihr Gewicht verlagernd und die Beine öffnend machte sie Alec Platz, damit er sie beide endlich erlösen konnte. Denahi gab ein Wimmern von sich, als sie Alec in sich eindringen fühlte und schob sich ihm entgegen. Allein zu fühlen, wie sich ihr Körper um ihn schloss, machte es einfacher diesen pulsierenden, physischen Reiz zwischen ihren Beinen zu ertragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alec Knight
Admin
avatar

Name : Alec Knight
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,86m
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    22/6/2014, 17:27

In diesem Moment zu behaupten, dass Alec irgendetwas gedacht hätte, wäre wohl falsch gewesen. Wäre das jedoch der Fall gewesen, wären seine Gedanken sicher dabei gewesen, Denahis Reaktion zu betrachten. Bereitwillig ließ sie in diesem Moment alles machen, was Alec in den Sinn kam. Bereitwillig hatte sie ihn in sich aufgenommen, ließ ein lustvolles Stöhnen über ihre Lippen kommen mit jedem Mal, wenn er tiefer in sie eindrang. Bereitwillig ließ sie den Auftrag von Raven erst einmal ganz hinten in ihren Gedanken verschwinden, um sich ihrer Lust hinzugeben. Ihr Stöhnen wurde lauter, sein Atem ging so schnell und arhythmisch, dass man denken konnte, er ertrank. Doch eigentlich konnte man eher sagen, dass er sich lebendiger als in sonst irgendeiner Situation fühlte. Dann breitete sich in seinem ganzen Körper dieses Kribbeln aus, welches sich mit dem Zittern, welches durch seinen ganzen Körper ging, super kombinieren ließ, wenn es darum ging, seine Körperbeherrschung zu verlieren. Mit jedem Mal, wenn er tiefer in sie drang, zog er sie zu sich, sodass eine seltsame Melodie von aneinander treffender Haut ertönte. Seine Erregung wurde bei dem Ganzen jedoch einfach überstrapaziert, sodass er nach nur wenigen Minuten einfach kommen musste. Nicht jedoch ohne zuvor das Tempo und die Intensität seiner Bewegungen zu steigern.
Vollkommen erschöpft aber mindestens ebenso glücklich, ließ er seine Hände über ihren Rücken kreisen ohne wirklich mitzubekommen, ob er sie damit nun kitzelte, oder ob ihre Haut einfach so empfindlich war, sodass sich eine Gänsehaut bildete oder sie zusammenzuckte. Seufzend lehnte er sich nach vorne um seinen Körper auf ihren Rücken zu betten, fast als würden sie einfach im Bett liegen und kuscheln. Nur das Kleid störte ein wenig, doch das machte in diesem Moment wohl wirklich nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Denahi
Admin
avatar

Name : Awan KaHaSi
Metatyp : Shapeshifter
Weiblich Größe : 1,73
Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 06.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    22/6/2014, 19:50

Seine Hände umfassten ihre Hüften bestimmt und zogen sie immer wieder zu ihm. Schnell stimmte Denahi in den Rhythmus ein. Sie genoss seine Bewegung, mit denen er mit Nachdruck gegen und gleichzeitig in sie stieß. Ihr gesamter Körper spannte sich an, drängte ihm entgegen. Die Knöchel an ihren Fingergelenken traten weiß hervor, so fest krallte sie sich in den Tisch. Aber dieses Liebesspiel tobte wie ein Sommersturm: kurz und heftig und brandete in einer Erlösenden Stille. Oder fast. Denahi spürte, wie Alecs Bewegungen immer härter und schneller wurden. Wie er in ihr kam und der Druck seiner Finger zunahm. Und dann hörte sie nur noch seinen Atem und ihren eigenen. Dann strich er fast schon zärtlich über ihre Haut, zumindest den Teil, der entblößt war. Schließlich folgte ein leichtes Gewicht, als er sich an sie schmiegte, ohne sich von ihr zu lösen. Denahi schloss für einen Moment die Augen und genoss den Augenblick. Aber genau wie bei einem Sommersturm, blieb ein schwüler Nachgeschmack in der Luft. So erging es auch ihr.
Nach kurzer Zeit richtete sich Denahi auf, sodass auch Alec gezwungen war sich aufzurichten. Sie drehte sich zu ihm um und schlag die Arme um seinen Hals, um sich dann eng an ihn zu schmiegen. Ihr war noch immer heiß und der Stoff störte nur. Außerdem... Sie tat einen winzigen Schritt zurück, oder versuchte es zumindest, stieß gegen die Kommode, ließ sich davon nicht beirren und streifte sich irgendwie wieder das Kleid ab, was sie achtlos auf die Kommode neben den Umschlag legte. Sie wollte sich darauf setzten, stellte aber fest, dass es fiel zu hoch war. Wieder die Arme um Alec schlingend und ihn hemmungslos küssend, zog sie ihn mit sich. Ihre Hände waren nicht bereit auch nur einen Zentimeter abzulassen. Sie zog ihn mit sich, ganz langsam in Richtung der Küche. Küsste ihn immer weiter. Vergrub ihre Hände in seinem Haar, bis sie mehr stolpernd als laufend die Küche erreichten und Denahi gegen den Tisch stieß. Sie löste sich einen Moment, doch nur um ihren Hintern auf der Tischplatte zu platzieren und Alec dann wieder zu sich zu ziehen. Sie schlang ihre Beine um seine Hüften und verringerte so den Abstand wieder. Ihre Hände wanderten in seinen Nacken, aber auch ihre Lippen fingen bald an zu wandern, nachdem sie sich einen Spaß daraus gemacht hatte, Alec in die Unterlippe zu beißen. Sie küsste sich einen Weg von seinen Lippen hinab über sein Gesicht zu seinem Hals. Ihr Griff, ihre Küsse, ihre Umklammerung, alles daran wurde fordernder und gab Alec deutlich zu verstehen, dass sie noch nicht fertig war mit ihm und noch nicht zufrieden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alec Knight
Admin
avatar

Name : Alec Knight
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,86m
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Blind Alley    22/6/2014, 20:55

Zuvor noch hatte Alec die Initiative ergriffen, war nun vollkommen ausgelaugt gewesen, vollkommen zufrieden, doch kaum hatte Denahi sich dazu entschieden, dass das alles noch nicht genug für sie beide war, spürte er bereits, wie ihn diese Situation wieder erregte. Was tat diese Frau nur mit ihm? Er musste zugeben, dass dergleichen noch nie erlebt hatte. Mehr stolpernd als gehend, erreichten sie die Küche. Alec hatte vollkommen die Orientierung verloren auf dem Weg und überließ alles Denahi, die ihn bestimmend mit sich zog, als wäre es etwas, was ihr bereits in Fleisch und Blut übergegangen war. Der Weg zur Küche, küssend, seufzend, nichts sehend, dabei war sie doch noch gar nicht so lange hier. Als sie schließlich stehen blieben, weil der Küchentisch im Weg war, setzte sie sich kurzerhand darauf, sodass sie die perfekte Höhe hatte. Ihre Körper waren immer noch eng umschlungen, gaben sich dem heißen Spiel hin, welches Alec so sehr einheizte, dass er nicht wusste, ob es nun schmerzte oder ob es einfach nur seine Erregung war. Oder beides? Erregung, die bis hin zum Schmerz führen konnte? Was tat sie mit ihm? Schon wieder fragte er sich das, doch als sie schließlich ihre Beine um seine Hüften schlang, blieb ihm keine Zeit mehr irgendetwas zu überlegen, irgendwas zu denken. Er tat einfach Dinge... Dinge mit ihr... Während sie sich so stürmisch küssten, dass er sich sogar einbildete, etwas Blut im Eifer des Ganzen zu schmecken, was ihn auf sonderbare Art nur noch weiter erregte, nahm er ihre Hände und verschränkte diese hinter Denahis Rücken, sodass sie mehr oder weniger bewegungsunfähig war, sich nicht rühren konnte, sich nicht wehren konnte. Seine Schenkel pressten die ihren zur Seite, öffneten sie, sodass bereits Sekunden nachdem er vorhin gekommen war, einfach wieder in sie eindringen konnte, als habe die Erektion nie aufgehört. So nah bei ihr, mit ihren Beinen, die ihn immer noch umschlangen, konnte er das Ganze zwar nicht so ausgiebig tun, dieses vor und zurück, dieses rein und raus, aber dafür war er bereits jetzt wieder so tief in ihr, dass bereits kleine Bewegungen für sie beide ausreichten. Wieder hörte er seine Atmung ungleichmäßig werden, wieder fing er an leise, dann immer lauter zu stöhnen. Und ihm fiel auf, dass Denahi aufgehört hatte ihn zu küssen. Wahrscheinlich weil sie zu abgelenkt war, oder einfach nicht wirklich hier gerade in diesem Moment. Perfektes Timing, sodass er nun seine Lippen über ihren vollkommen angespannten Körper wandern lassen konnte, um ihr noch ein wenig mehr Lust zu verschaffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Blind Alley    

Nach oben Nach unten
 
Blind Alley
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: First Run: The Emerald City & Ares-
Gehe zu: