© Catalyst Game Labs & Pegasus
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Identities

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Denahi
Admin
avatar

Name : Awan KaHaSi
Metatyp : Shapeshifter
Weiblich Größe : 1,73
Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 06.07.13

BeitragThema: Re: Identities   2/2/2014, 21:19

Als Alec so sprach, bestätigte sie das immer weiter in ihrem Vorhaben. Der Wein musste ihr wohl wieder zu Kopf steigen und sie dazu veranlassen völlig absurde Dinge zu tun. Sie konnte es einfach auf den Wein schieben. Auf der anderen Seite, hatte er keine Angst. Keine Angst vor ihr, vor dem Puma, also würde er schon nicht schreiend davon laufen. Besonders nicht, wenn er tatsächlich eine gewisse Faszination für sie empfand, so wie er sagte. Und sie glaubte ihm. Zugleich wollte sie sich aber auch nicht verstecken. Nicht ausweisen. Nicht lügen. Nicht ständig Angst haben, dass sie aufflog, wenn sie etwas falsches sagte. Sie vertraute ihm. Vertraute darauf, dass er sie verstehen würde. Schließlich hatte er sie im Labyrinth auch nicht für völlig bescheuert erklärt. Dann hoffte sie inständig, dass er dies auch nicht tat. Ihr Herz begann vor Aufregung schneller zu schlagen. Ihre Hände wurden etwas fahrig, als sie die Stiefel ausgezogen und neben dem Stuhl abgestellt hatte. Ihre Hände wanderten nach hinten zum dem Reißverschluss und zippten das Kleid auf, bis es hinten völlig offen stand. Sie grinste Alec frech an und bedachte ihn mit einem erwartungsvollen Blick.
„Alec, du musst mir versprechen, dass du weder davon rennst, noch auf mich schießt...“, gab sie amüsiert zu zugleich nervös zu. Damit streifte sie sich das Kleid ab, zog es von ihren Armen und legte es auf den Stuhl. Schließlich stand sie völlig nackt auf seiner Terrasse. Sie musterte Alec noch einmal, suchte in seinen Augen nach Angst oder Zweifeln. Und dann tat sie ein Paar kleine und sehr langsame Schritte auf Alec zu. Als sie bereits fast vor ihm stand, setzte die Verwandlung ein. Ihr Körper wuchs etwas an. Die Muskulatur verstärkte sich, wurde an manchen Stellen kürzer, an anderen länger, bis sie sich nach vorn überbeugte und ein schwarzer Puma nun vor Alec stand und ihn aus nahezu menschlichen, grünen Augen anschaute. Noch ein Schritte und sie war bei ihm. Ihr Kopf drängte sich an seinen Oberschenkel und stubste Alec demonstrativ an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alec Knight
Admin
avatar

Name : Alec Knight
Metatyp : Elf
Männlich Größe : 1,86m
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 08.07.13

BeitragThema: Re: Identities   2/2/2014, 21:41

Nicht auf sie schießen? Nicht weglaufen? Was redete sie da? Gerade noch war Denahi dabei ihre Stiefel auszuziehen und dann stand sie vor ihm und hatte ihr Kleid so weit offen, dass sie es nur noch loslassen musste, um vollkommen nackt vor ihr zu stehen. Sein Herz fing an schneller zu schlagen, sein Atem beschleunigte sich, sein ganzer Körper spannte sich an. Was hatte sie vor?Warum zog sie sich aus? Sie wollte doch nicht etwa... nein, das wäre nicht wirklich typisch gewesen. Und dann sagte sie ihm, dass er nicht weglaufen sollte?! Wovor? Vor einer bildschönen Frau, die sich vor seinen Augen auszog? Nur ein vollkommener... Oh Gott. Sie war nackt... sie stand vor ihm, vollkommen ohne Kleidung. Das Kleid hatte sie weggelegt und wow, sie trug nicht einmal Unterwäsche. Einen Moment lang musste er grinsen, doch das war wohl nur für einen halben Herzschlag lang, was bei dem Rhythmus, den es gerade drauf hatte, wirklich nicht lang sein konnte.
Er wollte etwas sagen, versuchte es, schließlich stand sein Mund schon offen, doch er konnte nicht, denn sie kam auf ihn zu. Doch war es nicht Denahi, die auf ihn zukam, zumindest nicht nur, denn ihre Form wandelte sich, ihre Züge, ihr ganzes Aussehen, bis sie schließlich... der Puma! Sie war es! Das konnte es einfach nicht geben! All diese Ähnlichkeiten, die er am Anfang der Woche bis jetzt bemerkt hatte, all die Wesenszüge hatten schon darauf hingewiesen! Dazu der Anhänger, die kleine Statue, ihre Verbundenheit zu dem ganzen, ihre Scheu. Ja, sie war der Puma, den er jenen Abend und den darauf gesehen hatte. Er konnte gar nicht beschreiben, wie er sich gerade fühlte, wie glücklich? Ja, er war glücklich! Das, was er fühlte für diese beiden Wesen, Denahi selber und den Puma davor, all das zeigte ihm, wie sehr er sich einfach in ihr ganzes Wesen verliebt hatte. Ja, verliebt hatte er sich! In eine Shapeshifter. Unglaublich! Als sie ihn anstupste, konnte er nicht anders, sank auf die Knie, nahm den Kopf des Pumas in seine Arme und schmiegte sich voller Freude an sie. Dass er dabei Freudentränen in den Augen hatte, bemerkte er nicht einmal selber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Identities
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shadowrun :: RUNNING ORDERS :: First Run: The Emerald City & Ares-
Gehe zu: